Wetter macht den Schaustellern zu schaffen
Keine Rekord-Wiesn

Archiv
Bayern
04.10.2014
1
0
Zwei entspannte Wiesnwochen sind vorbei. Zum Abschluss an diesem Wochenende könnte es einen fulminanten Endspurt geben. Wenn der Himmel mitspielt: Das gesamte 181. Oktoberfest war vor allem vom Wetter bestimmt. "Wir hatten eine Herbst-Wiesn", zog der Wiesn-Chef und zweite Münchner Bürgermeister Josef Schmid (CSU) am Freitag eine vorläufige Bilanz. Teils regnerisches und kühles Wetter machte vor allem den Schaustellern zu schaffen. Am Freitag strömten dann bei Sonnenschein die Menschen zum Festgelände. "Wir haben schon viele Gäste auf die Wiesn", sagte Schmid am Mittag.

Bereits die Nacht auf den Feiertag war unruhig. Die Bundespolizei registrierte so viele Einsätze wie in keiner Wiesn-Nacht zuvor; es gab Schlägereien, und Betrunkene mussten von Gleisen gerettet werden. Für die Festleitung ist aber schon jetzt klar: "Es war eine entspannte Wiesn. Wir werden keinen neuen Besucherrekord haben." Die Zahl von 6,4 Millionen Besucher vom vergangenen Jahr werden bis zum Sonntag wahrscheinlich nicht erreicht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.