Wieder mehr Wildkatzen in Bayern

Die fast ausgestorbene Wildkatze ist in Bayern wieder heimisch. Laut Studie leben 600 Tiere im Freistaat. Bild: dpa
Archiv
Bayern
27.11.2015
10
0
Eine Zählung beweist es: Die fast schon ausgestorbene europäische Wildkatze ist nach Bayern zurückgekehrt. "Wir haben nach dieser breit angelegten Untersuchung jetzt den eindeutigen Beleg, dass die Wildkatze in Bayern wieder auf dem Vormarsch ist", sagte Forstminister Helmut Brunner (CSU) am Donnerstag in Freising. Demnach leben im Freistaat derzeit rund 600 Wildkatzen. Die Zählung erfolgte mit Hilfe von 2200 Stöcken, an denen Lockstoffe angebracht waren. Auch der Bund Naturschutz in Bayern (BN) und andere Verbände sind an dem Projekt zur Förderung der Wildkatzen beteiligt. Brunner wertet die Ausbreitung der scheuen Tiere auch als Beleg für die naturnahe Bewirtschaftung von Wäldern im Freistaat. "Die verantwortungsvolle Arbeit von Waldbesitzern und Förstern schafft wertvolle Lebens- und Rückzugsräume selbst für seltene und ausgesprochen scheue Tierarten."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.