Löschwichtel bauen Ölsperre im Tauritzbach auf
Wirkt auch bei Bällen

Um den Mädchen und Buben zu zeigen, wie eine Ölsperre funktioniert, brauchten die Betreuer der Löschwichtel kein Öl in den Tauritzbach zu kippen. Mit Tennisbällen und Filmdöschen ging es genauso. Bild: hia
Freizeit BY
Bayern
28.06.2016
14
0

Speichersdorf. Die Tauritzmühle mit ihrem Wasserspielplatz hatten sich die Löschwichtel der Stützpunktfeuerwehr als Ziel ihres monatlichen Treffs auserkoren. Nicht aber um zu planschen, sondern um technische Hilfeleistung zu lernen.

25 Fünf- bis Elfjährige zählen zwischenzeitlich die Löschwichtel. Daniela Steininger und Tobias Krodel betreuen sie jeden ersten Samstag im Monat zusammen mit Adriana Herfurth, Lisa Dorsch, Kristina Littig, Christina Böhm sowie Jörg Fichtner und André Hofmann. Spielerisch versuchen sie, Kinder an die Jugendfeuerwehr heranzuführen und Grundsätze der Arbeit der Feuerwehr zu vermitteln.

Im Tauritzbach sahen die Mädchen und Buben anhand von Tennisbällen und Filmdöschen, wie ein Ölteppich gestoppt werden kann. Pommes im Biergarten durften an so einem Nachmittag natürlich auch nicht fehlen.

Vier Wochen vorher war es mit dem Tanklöschfahrzeug und einem Mehrzweckfahrzeug auf den Tressauer Parkplatz gegangen. Auf dem Trimm-dich-Pfad der Gemeinde Speichersdorf galt es, sich mit einem D-Schlauch durch die verschiedenen Sportgeräte hindurch zu schlängeln. Nach einer Stärkung ging es dann zum Löschangriff. Nach dem Aufschrauben des Hydranten, Ankuppeln der Strahlrohre und Legen der Schlauchrohre war das Spritzen mit den D-Schläuchen der Höhepunkt.

Am 2. Juli ist für die Kinder eine Schaumparty geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.