Anastacia beim Tollwood-Festival
Die Soul-Stimme unter den Rock-Queens

Kultur BY
Bayern
14.07.2016
87
0

Sie spielt seit über 15 Jahren in der Champions-League der Rock- und Pop-Queens. Anastacia, nur 1,60 Meter groß, gehört musikalisch längst zu den ganz Großen der Welt.

München. Den Besuchern des Tollwood-Festivals braucht sie das nicht mehr zu beweisen. Sie sind in die Musik-Arena gekommen, weil sie wissen, dass diese Power-Frau zu begeistern vermag. Anastacia bietet einen Abend mit international gefeierten Hits. "The Ultimate Collection" nennt sie ihre Tour durch Europa. Die 47-Jährige aus Chicago bringt dazu alle ihre Hits mit, die ihre Fans an so einem Abend hören wollen: "Paid my dues", "Sick and tired", "Stupid little things" und wie sie alle heißen: Ein ums andere Mal lässt sie mit ihrer dunklen und voluminösen Soul-Stimme aufhorchen.

Spritziges Naturell


Dazwischen gibt sie auch das Goldkehlchen mit Gänsehaut-Garantie. Diese Stimmband-Achterbahnfahrt, die sie hinlegt, ist schon rasant, die kann ihr so schnell niemand nachmachen. Zu ihrer unverwechselbaren Stimme gesellt sich ein überschäumendes Temperament, das sie von einer Ecke der Bühne in die andere jagt. Treppen und Podeste im Bühnenaufbau nutzt sie voll aus, große Posen mag sie. Dazu gehören auch mehrfache Kostümwechsel und hin und wieder die dunkle Brille auf der Nase.

Der Draht zu den Anhängern ist ihr bei allem Glanz und Glamour auf der Bühne wichtig: "Danke, dass ihr mich nie alleine lasst", sagt sie mal natürlich und sympathisch. Bei "Resurrection" spielt sie darauf an, dass sie ihre Anhänger während und nach den schweren Zeiten der Krebserkrankung immer wieder getragen und zu neuen musikalischen Glanzleistungen befähigt haben.

Talent beweisen


Die Begleitband muss da zwangsläufig in den Hintergrund treten. Sparsam besetzt, konzentriert sie sich aufs Wesentliche, offenbart aber keine Schwachpunkte. Dem Gitarristen und den Background-Sängerinnen räumt Anastacia sogar die Chance ein, ihre Klasse solo aufblitzen zu lassen.

Mit "I'm outta love", das ihr im Jahr 2000 den internationalen Durchbruch beschert hatte, endet zunächst ein umjubeltes Konzert. Anastacia lässt sich feiern und kommt zu zwei Zugaben wieder. Da zelebriert sie ihren Mega-Hit "Left outside alone" und setzt dem Abend mit "One day in your life" die Krone auf. Die Queen geht - und entlässt ein strahlendes Publikum aus ihrem Bann.

___



Weitere Informationen:

www.tollwood.de www.anastacia.com
Weitere Beiträge zu den Themen: Anastacia (2)Tollwood-Festival (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.