Festival junger Künstler: Bayreuth wird Probebühne für Jugendliche aus aller Welt

Kultur BY
Bayern
06.08.2016
8
0

Bayreuth. 460 Teilnehmer aus 30 Nationen eröffnen das Festival junger Künstler in Bayreuth, das unter dem Motto "Kultur ist Verständigung" steht. Vier Wochen verwandelt sich die Festspielstadt in eine große Probebühne für Jugendliche aus aller Welt - mit elf Workshops, 80 Konzerten, Events und Symposien. "Es geht um die Macht der Kultur und die Macht der Künstler", betont Intendantin Sissy Thammer bei der Eröffnung im Europasaal des Zentrums. "Seit 66 Jahren fühlen wir uns der Kunst, der Politik, der Jugendarbeit und der Friedensarbeit verpflichtet." Vorstandsmitglied Niklas Braun bezeichnet die Arbeit des Festivals als eine Willkommenskultur, in der mehr Gemeinsamkeiten als trennende Elemente gelebt werden: "Unsere Aufgabe als Freunde und Förderer ist es, diese Kultur zu ermöglichen und in den Austausch dieser jungen Künstler zu investieren." Stellvertretend für die Schirmherren dankt Bayreuther Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe Mitwirkenden für die gelebte Vielfalt. Doch Kunst und Kultur seien nicht alles: Hinter der Veranstaltung steht das Bildungsprojekt "Stepping Stone". Junge Kulturmanager übernehmen Verantwortung, organisieren die Workshops und Konzerte und werden zudem in Bereichen wie Kunst und Philosophie, Politik und Management unterrichtet. Das Kammerorchester Siam Sinfonietta gestaltet die Eröffnung mit Ausschnitten aus der Oper "The Silent Prince" sowie der Chor der Wuhun-Universität China, der Kammerchor Turksoy und das Duo Aurata. Bild: sbs

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.