Konzertbericht Simon & Sting 2015 in München
Simon & Sting: Giganten-Gig

Kultur BY
Bayern
30.03.2015
4
0
(tos) Konzerte wie dieses haben das Zeug, zur Legende zu werden. Als Sting (63) mit dem hymnischen "Bridge Over Troubled Water" nach knapp drei Stunden für ein atemberaubendes Finale sorgt, haben alle 12 300 Fans in der Olympiahalle das Gefühl, Teil von etwas besonderem gewesen zu sein. In dem letzten von drei Deutschland-Auftritten der gemeinsamen Tour mit Weltmusik-Ikone Paul Simon (73) trafen am Samstag Ausnahmekünstler aufeinander, deren unverwechselbare Musikstile prächtig harmonieren. In ungewöhnlicher Hitdichte mischen sich unter die Solo-Erfolge Klassiker ihrer Band-Vergangenheit bei Police und Simon & Garfunkel. Die Fans sind bei Krachern wie "So Loneley", "Every Breath You Take" oder "The Boxer" außer Rand und Band und gehen im unwiderstehlichen Rhythmus von "Fields Of Gold" oder "Graceland" völlig auf. Kurz: Ein Konzert der Superlative, das es so wahrscheinlich nicht mehr geben wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.