Lesung mit Wolfgang Hörner im Fichtelgebirgsmuseum
Jean Paul und das Bier

Groteske und lustige Anekdoten präsentiert Autor Wolfgang Hörner im Fichtelgebirgsmuseum. Bild: hfz
Kultur BY
Bayern
15.03.2016
15
0

Wunsiedel. Bekanntermaßen war Jean Paul einerseits einer der größten Dichter, andererseits einer der größten Trinker. Und kaum etwas Köstlicheres, Virtuoseres und Komischeres hat der berühmte Wunsiedler in seinen Korrespondenzen hinterlassen, als seine Briefe übers und seine Forderungen nach dem Bier. Darin finden sich zig Stellen auf, in denen er das Bier belobigt, sich über Biersorten beschwert und vor allem aber auf Bierlieferungen wartet. Er bettelt geradezu: "Sollte das Bier schon unterwegs sein - was Gott gebe - so bitt ich Sie herzlich, sogleich neues nachzusenden; weil der Transport vom Fass in mich viel schneller geht als von Bayreuth zu mir." Im Fichtelgebirgsmuseum können Interessierte am Samstag, 19. März, um 19 Uhr an den Bierfreuden des Dichters Anteil nehmen und sich erfreuen an seinen zärtlichen Bier-Umschreibungen: "Meer des Vergnügens!, Seelenbier!, flüssige Gegenwart!, Heldenbier! oder einfach Glück!", wenn Wolfgang Hörner aus seiner gloriosen Hommage an den Gerstensaft "Bier, Bier, Bier wie es auch komme. Jean Paul und das Bier" liest. Hörner leitet seit 2009 den selbst gegründeten Verlag Galiani Berlin. Daneben ist er Herausgeber und Autor von Vor- und Nachwörtern zu Büchern von Johann Fischart, Ferdinando Galiani, Laurence Sterne, Jean Paul, Ai Weiwei sowie eines Werks über Nasen. Eintrittskarten für den humorvollen Abend gibt es zum Preis von fünf Euro an der Kasse des Fichtelgebirgsmuseums.

Weitere Beiträge zu den Themen: Wunsiedel (1072)Fichtelgebirgsmuseum (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.