Noch bis 7. Dezember präsentieren sich 300 Verlage auf der Münchner Bücherschau
Blick auf die bayerische Verlagslandschaft

Neuerscheinungen und Longseller stehen bei der 55. Münchner Büchermesse im Mittelpunkt. Der Buch- und Kunstverlag Oberpfalz hat hier - sehr zur Freude von Verlagsleiter Wolfgang Benkhardt (Bild) - einiges zu bieten. Die Schau dauert noch bis 7. Dezember. Bild: wb
Kultur BY
Bayern
21.11.2014
7
0
Die 55. Münchner Bücherschau ist eröffnet. Das heißt an 18 Tagen jeweils 15 Stunden freier Eintritt in die traditionell meistbesuchte Buchausstellung Deutschlands, das heißt zweieinhalb Wochen Treffen mit nationalen und internationalen Autoren. Und mittendrin der Buch- und Kunstverlag, der für die Oberpfalz Flagge zeigt. Rund 300 Verlage präsentieren seit Mittwoch im Kulturzentrum Gasteig in der Landeshauptstadt 20 000 Neuerscheinungen und Longseller.

Von Grass bis Henscheid

Günter Grass, Navid Kermani und andere bekannte Autoren sind bei Veranstaltungen der "Büchermesse", an die wieder das Literaturfest München angegliedert ist, live zu sehe. Mit von der Partie ist auch der gebürtige Amberger Eckhard Henscheid, der am Dienstag, 2. Dezember, bei einer Abendveranstaltung aus seinem Buch "Dostojewskis Gelächter" liest.

Die Bücherschau will mit ihrem Programm einen Überblick über die bayerische Verlagslandschaft bieten und Lust auf Bücher machen. Der Stand des Buch- und Kunstverlags, der in diesem Jahr 25-jähriges Bestehen feiert, ist an attraktiver Stelle zu finden, direkt beim Bayern-2-Diwan, auf dem bekannte Moderatoren des Radiosenders werktags von 18 bis 18.30 Uhr Autoren interviewen.

Der Verlag unseres Medienhauses präsentiert dort einen Querschnitt aus seinem hochwertigen Bildbandprogramm mit Titeln wie "Die Oberpfalz - Weites Land, weite Blicke", "Das Grüne Dach Europas", "Burgen der Oberpfalz", "Waldwildnis grenzenlos -Nationalpark Bayerischer Wald" und "Kreuz, Birnbaum und Hollerstauern" sowie die ungemein erfolgreiche regionale Kochbuchreihe mit Büchern wie "Spouzn, Schoppala & Schwammerbröih", "Kouchn, Köichala, Kipfala", "Erdäpfl, a so a Freid" und "Kochen trifft Kunst".

Auch die drei Bände des Kommandanten der Altneihauser Feierwehrkapell'n, Norbert Neugirg, rückt der Verlag in den Fokus. Der Windischeschenbacher arbeitet übrigens derzeit an seinem vierten Buch (Erscheinungstermin Herbst 2015). An Neuheiten sind in München die Werke "Mit Humor geht alles besser" von Cartoonist Georg Zitzmann aus Schirmitz, "Lerne Schafkopfen" von Erich Rohrmayer aus Schierling, "Von Frühlingskräutern bis zum Wintergemüse" von Kräuterexpertin Markusine Guthjahr aus Königstein, "Spaghetti, Snacks und scharfe Sachen" von der Neustädter Lobkowitz-Schulfamilie, das gerade rechtzeitig zur Bücherschau noch fertig geworden ist sowie der Oberpfalz-Kalender 2015 zu sehen.

Kostenloses Heft

Das Kalender-Magazin liefert unser Verlag alljährlich auch an einige Stammkunden in der Landeshauptstadt aus. Kostenlos zum Mitnehmen liegt am Stand das neue Gesamtprogrammheft aus. Das Heft gibt es kostenlos auch im Buchhandel, in allen Geschäftsstellen des Medienhauses "Der neue Tag" sowie direkt beim Verlag (Telefon 09621/306-196). Außerdem liegen am Stand für die Besucher "Wunschzettel" bereit, auf denen sie sich Titel für den Gabentisch notieren können. Geöffnet ist die Schau bis 7. Dezember bei freiem Eintritt täglich von 8 bis 23 Uhr.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.muenchner-buecherschau.de
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6405)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.