Region Oberpfalz bietet viele achitektonische und kulturelle Schätze
Die Oberpfalz, "hidden champion" der bayerischen Regionen

Der Standort Oberpfalz ist mehr als die Summe seiner ausgezeichneten Unternehmen, die wir in dieser Beilage vorstellen: Für die Entwicklung einer Region sind Faktoren wie Forschung, Infrastruktur, Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte aber auch das Kultur- und Freizeitangebot wesentlich – auch sie sind Thema auf den folgenden 64 Seiten. Die Grafik zeigt die Messbarkeit dieser Kriterien. Bild: MZ-Info-Grafik
Kultur BY
Bayern
26.07.2013
67
0
 
Der Standort Oberpfalz ist mehr als die Summe seiner ausgezeichneten Unternehmen, die wir in dieser Beilage vorstellen: Für die Entwicklung einer Region sind Faktoren wie Forschung, Infrastruktur, Verfügbarkeit qualifizierter Arbeitskräfte aber auch das Kultur- und Freizeitangebot wesentlich – auch sie sind Thema auf den folgenden 64 Seiten. Die Grafik zeigt die Messbarkeit dieser Kriterien. Bild: MZ-Info-Grafik

Wie gut kennen wir die Oberpfalz wirklich? Sicher, wir leben hier, genauer gesagt in Amberg, Cham, Neumarkt, Regensburg, Schwandorf, Tirschenreuth, Weiden - oder Albersrieth, Kallmünz, Neualbenreuth, Windischeschenbach... Als wir uns daran machten, im Reiseführer "Goldene Straße" (Buch- und Kunstverlag Oberpfalz) die Region zwischen Nürnberg und Prag neu zu entdecken, da staunten wir nicht schlecht, als wir in über 260 Orten auf sehenswerte architektonische, kulturelle oder touristische Schätze stießen, die es zu heben gilt.

Auf den folgenden 64 Seiten haben Journalisten der beiden großen Verlagshäuser der Oberpfalz einen redaktionellen Rundumschlag geprobt: Wir wollten nicht weniger wissen, als - um mit Goethes Worten zu sprechen, der zu seinen Lebzeiten überall, also auch in unserem schönen "Nordgau" war - was die Oberpfälzer Welt in ihrem Innersten zusammenhält:

■ Wir befragten unsere politischen Vertreter, die Oberbürgermeister und Landräte, die Bundestagsabgeordneten und einen Europa-Parlamentarier, wie sie die Entwicklung ihrer Städte und Landkreise sehen, wie sie dem demografischen Wandel begegnen und die Energiewende umsetzen, welche städtebaulichen und infrastrukturellen Maßnahmen sie in Angriff nehmen.
Der Kanzler der Hochschule für angewandte Wissenschaften Amberg-Weiden und der Rektor der Hochschule Regensburg skizzieren den gemeinsamen Weg zur Technischen Hochschule.

■ Ein Weidener Architekt erklärt, was den Oberpfälzer Baustil ausmacht, was man gegen den Raubbau an unseren historischen Dorfkernen und gegen die Zersiedelung unserer Landschaft unternehmen kann, und wie sich die Innenstädte in Zukunft entwickeln können.

■ Kultur ist nicht immer nur eine Angelegenheit der Mehrheitsgesellschaft: Professor Dr. Michael Brenner schildert den Beitrag der Oberpfälzer Juden, ohne deren Bankiers und Viehhändler, Wissenschaftler und Spiegelhersteller, Kulturschaffende und Handwerker die Region ärmer wäre.

■ Uns interessiert die Zukunft des Sportstandortes, die wirtschaftliche Bedeutung des neuen Stadions an der A3, Leuchtturm, ja "Showroom" ostbayerischer Wirtschaft, wie MZ-Chefredakteur a.D. Gerd Otto formuliert. Aber auch die Perspektiven der Traditionsvereine in Amberg und Weiden werden beleuchtet.

■ Bio-Technologie und IT-Cluster als perspektivische Zukunftsmärkte finden sich hier ebenso wieder wie die Anstrengungen von Politik, Wissenschaft und Unternehmen, die Oberpfalz als Standort erneuerbarer Energietechnologie etwas unabhängiger von den zu Neige gehenden fossilen Ressourcen zu machen.

■ Schließlich zeichnen wir in 35 Unternehmensporträts quer durch alle Branchen nicht nur das Bild eines breit aufgestellten und innovativen Wirtschaftsstandortes, sondern stellen vor allem kluge und weitblickende Unternehmerpersönlichkeiten vor, die Verantwortung für ihre Mitarbeiter, ihre Kommune, ihre Region und manche auch für Menschen übernehmen, denen es deutlich schlechter geht als uns (siehe S. 3).

Daraus setzt sich das Mosaik einer Kulturlandschaft zusammen, deren Vielfalt, deren landschaftliche und kulturelle Reize, deren bescheidene Stärke uns nicht immer bewusst ist. Die Oberpfalz ist wie manch erfolgreicher Gründer hierzulande auch ein "hidden Champion" der bayerischen Regionen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.