Vom Jäger und Sammler zum Anwalt des Wildes
Unterhaltsames zur Jagd

Kultur BY
Bayern
15.03.2016
5
0

Selb. Praktisch jeder in der deutschen Sprache Bewanderte kennt das Wort "Pirsch" und verbindet damit viele Redewendungen wie beispielsweise "Wir pirschen uns an", "Jemandem auf den Leim gehen" oder "Wer anderen eine Grube gräbt"..., um nur einige zu nennen. Eine ganze Reihe von Ausdrücken in unserer Alltagssprache kommt aus dem jagdlichen Bereich früherer Jahrtausende, ohne dass dies den meisten bewusst ist. Am Donnerstag, 17. März, referiert um 19 Uhr Dr. Dr. Sigrid Schwenk im Porzellanikon Selb - Staatliches Museum für Porzellan über Wissenswertes und Unterhaltsames zum Thema Jagd. Die Veranstaltung findet begleitend zur Sonderausstellung "Auf der Pirsch - Jagdbare Tiere in Porzellan" statt, die noch bis 3. April geöffnet ist. Der Eintrittspreis beträgt sechs Euro für Erwachsene, ermäßigt fünf Euro.

Weitere Beiträge zu den Themen: Selb (261)Jagd (79)Porzellanikon (11)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.