Vorzeitmuseum Hartmannshof ist einen Ausflug wert
Fenster in die Frühgeschichte

Museumsführer Werner Sörgel (Mitte) zeigt Funde aus keltischer Zeit. Archivbild: fm
Kultur BY
Bayern
05.08.2016
5
0

Hartmannshof. Bildung und Freizeitgestaltung - beides lässt sich während der Ferien im Vorzeitmuseum verbinden. Bildung vermittelt die Dauerausstellung der Funde aus der Höhlenruine Hunas und vieler Stücke aus der Zeit der Kelten.

Eine Sonderausstellung beleuchtet "Die Geschichte der Burg Lichtenegg - eine neuböhmische Amtsburg von Kaiser Karl IV.". Für junge und ältere Forscher kommt dann an einem Steinhaufen die Freizeitgestaltung ins Spiel. Wer dort nach Fossilien suchen will, braucht eine Schutzbrille und einen Hammer. Versteinerungen, Pfeilspitzen oder den Museumsführer gibt es aber auch ganz einfach im Shop zu erwerben.

Geöffnet ist das Museum von Dienstag bis Samstag von 13.30 bis 17 Uhr; an Sonn- und Feiertagen von 10 bis 12 und 13.30 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene drei, für Schüler und Jugendliche einen Euro, ermäßigter und Gruppenauftritt zwei Euro. Führungen können unter 09154 / 48 10 vereinbart werden: durch die Dauerausstellung (Erwachsene zwei, Schüler einen Euro) oder durch die Sonderausstellung zur Geschichte der Amtsburg Lichtenegg (Erwachsene einen, Schüler 0,50 Euro).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.