Ab Mittwoch vierwöchiger kostenloser Aikido-Schnupperkurs
Angriffe ins Leere laufen lassen

Schweißtreibende aber erfolgreiche Verteidigungskunst: Bertram Michel bei einer Technik aus seinem bestandenen Aikido-Prüfungsprogramm zum blauen Gürtel. Bild: privat
Lokales
Bayern
22.09.2015
1
0
Seit 1994 gibt es beim Judoclub Marktredwitz die Abteilung Aikido. In dieser Zeit ist es Cheftrainer Hermann Zettl (4. Dan Aikido, Stilrichtung Takemusu und Fachübungsleiter im Bayerischen Landessportbund) immer wieder gelungen, Interessierte über lange Zeiträume für diese japanische Selbstverteidigungskunst zu begeistern. So gibt es sechs Träger des schwarzen Gürtels in der Gruppe.

Jetzt stellte sich mit Bertram Michel ein Mitglied den Anforderungen zur Prüfung des 2. Kyus, also des "blauen Gürtels". In dem über einstündigen Test mussten Techniken aus den Bereichen "Tai Jutsu" (Körpertechniken) und "Buki Waza" (Waffentechniken) demonstriert werden, die der Aspirant mit Bravour absolvierte.

Um die Abteilung auch künftig mit Neuzugängen zu beleben, startet am Mittwoch, 23. September, ein vierwöchiger kostenloser Aikido-Schnupperkurs. Jeweils mittwochs von 19 bis 20.30 Uhr können sich interessierte Jugendliche, Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren in der Jahnturnhalle beim Otto-Hahn-Gymnasium in der Schulstraße in diese Verteidigungskunst einweisen lassen. Wichter Hintergrund: Bei Aikido handelt es sich um eine reine Selbstverteidigungsform mit dem Hauptanliegen, einem Angreifer die Sinnlosigkeit seiner Aktionen aufzuzeigen. Daher gibt es weder Sieger, Besiegte noch Wettkämpfe. Für den Anfang genügt leichte Sportkleidung. Weitere Informationen unter Telefon 09231/660013 und im Internet unter www.jcmarktredwitz.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.