Abbrucharbeiten im Umgriff des Kontorgebäudes
Jetzt fallen die maroden Mauern

Schon Ende des Monats sollen die Abbrucharbeiten im Umfeld des ehemaligen Kontorgebäudes abgeschlossen sein. Im Frühsommer rückt der Abbruchbagger erneut an, um weitere Gebäude auf dem Benker-Areal abzutragen. Bild: jr
Lokales
Bayern
13.02.2015
4
0
Strahlende Gesichter gab es am Donnerstag auf dem Gelände des Benker-Areals. Denn jetzt laufen Abrissarbeiten an, die das ehemalige Kontorgebäude vollkommen freilegen. Wie bereits berichtet, will das Architekturbüro Sticht Büroräume sowie eine Wohnung im Dachgeschoss schaffen.

Max Wittmann, Geschäftsführer der Stadtentwicklungs- und Wohnungsbau-GmbH (Stewog), sprach von einem wichtigen Schritt mit Blick auf die Neuordnung des gesamten Benker-Areals. Wittmann informierte auf Anfrage unserer Zeitung, dass die Ausschreibung für den Abriss der weiteren Gebäude bereits läuft. Hier könnten die Arbeiten im Frühsommer starten. Danach stünde ein rund 25 000 Quadratmeter großes Gelände für Neuansiedlungen zur Verfügung. Wie berichtet, bleiben lediglich das Kontorgebäude und ein dreigeschossiger Querbau erhalten und werden einer neuen Nutzung zugeführt.

Oberbürgermeister Oliver Weigel freute sich, dass mit den Abbrucharbeiten endlich das Signal für den Weg in die Zukunft gestellt werde. Architekt Thomas Sticht, der das Kontorgebäude erworben hat, war froh, dass die bisher zugebaute Außenfassade nun sichtbar wird. Er will die historische Fassade erhalten. Er kündigte an: " Moderne Architektur trifft hier auf historische Bausubstanz. Eine reizvolle Aufgabe."

Thomas Sticht will sein Büro noch heuer eröffnen. Mit den Abbrucharbeiten ist das Wiesauer Bauunternehmen Thomas Streber beauftragt. Die Abrisskosten betragen etwa 80 000 Euro. Die Stewog als Bauherr erhält dafür einen Zuschuss von 80 Prozent. Bis Ende Februar sollen die Abbrucharbeiten beendet sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.