Achtung: Spione unterwegs

Dunkel gekleidete Spione waren auf der Spur des Paulus unterwegs.
Lokales
Bayern
06.10.2014
4
0

Ein voller Erfolg war der Kinder-Kirchentag im Otto-Hahn-Gymnasium (OHG). Rund 350 Kinder hatten dabei konfessionsübergreifend einen ganz Tag lang Spaß, Spiel und Gemeinschaft.

Die Teilnehmer kamen aus Marktredwitz, den umliegenden Städten und Gemeinden, sowie aus der Oberpfalz. Mit dabei waren auch wieder rund 100 Kinder aus dem Nachbarland Tschechien.

Diakonin Stefanie Unglaub, Pfarrer Andreas Kraft, das Pfarrerehepaar Pavel und Libuse Kucera aus Asch, Pfarrer Daniel Fenske, Pfarrer Hartmut Klausfelder sowie Jugenddiakon Claus Hetterich waren für Moderation und kirchlichen Ablauf zuständig. Das Team des "Aktionskreis Evangelische Jugend MAK - Mach mit, sei dabei" war mit vielen Helfern im Einsatz. Simultanübersetzer und Head-Sets erleichterten die Verständigung untereinander ungemein.

Das Thema des Kinderkirchentags stand heuer unter dem Motto "Achtung Spione - auf den Spuren des Apostel Paulus", darin versteckte sich die biblische Geschichte des Christenverfolgers Saulus. Die Theatergruppe von Gabi Kollaschinski spielte dazu in mehreren Szenen die faszinierende Wandlung des Saulus zum Paulus nach. Besonders originell waren die Auftritte von Libuse Kucera und Hartmut Klausfelder als dunkelgekleidete Spione auf der Spur des Paulus.

Und die oberpfälzische Musikgruppe "Saitenstrom" unterstützte die jeweiligen Szenen sowie das fetzige "Warm-Up" am Vormittag. "Schau ihn Dir an - diesen Paulus, diesen Kerl", lautete dabei eine Strophe des gemeinsam gesungenen Liedes.

Knapp zwei Dutzend deutsch-tschechische Arbeitsgruppen standen am Mittag für die Kinder zum Basteln, Themenfindung und zum gemeinsamen Essen bereit. Und in der großen Spielstraße im Pausenhof konnten sich die Kinder auch so richtig austoben, das Wetter war ja sowieso wunderbar.

Am Nachmittag fanden sich Oberbürgermeister Oliver Weigel und stellvertretender Landrat Gerald Schade, Landtags-Vizepräsidentin Inge Aures sowie Dr. Birgit Seelbinder und Gabriele Degelmann von der "Euregio Egrensis" ein.

Mit einem gemeinsamen Abschlussgottesdienst ging der große Kinderkirchentag dann am späten Nachmittag zu Ende - die Kinder traten wieder ihre Heimreise an. Für die knapp 100 Helfer begann dann jedoch noch das große Aufräumen, denn am Montag ist wieder Unterricht im OHG.

Sponsoren der Aktion waren das Ziel-3-Programm Bayern-Tschechien, die Euregio Egrensis, die Europäische Union sowie der Landesverband Kindergottesdienst.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.