Alarmanlage vertreibt Täter - Autofenster eingeschlagen
Einbrecher noch immer auf Tour

Lokales
Bayern
26.09.2015
1
0
Die Einbruchsserie im Raum Marktredwitz reißt nicht ab. Ziel der unbekannten Täter war am Donnerstag kurz nach 23 Uhr ein Sonderpostenmarkt in Lorenzreuth. Sie hebelten zunächst ein Bürofenster im Erdgeschoss auf und öffneten dann den Riegel eines Metallgitters. Dadurch wurde aber die Alarmanlage ausgelöst. Der oder die Einbrecher flüchteten. Den angerichteten Schaden beziffert die Polizei mit rund 300 Euro. Ebenfalls beim Einbruchsversuch blieb es bei einem Einfamilienhaus am Hammerberg. Die Hauseigentümerin entdeckte an der Haustür Kratzer, die laut Polizei eindeutig Einbruchspuren sind. Die Tatzeit liegt zwischen dem 15. Juli und dem 18. September. Es gelang dem Täter aber nicht ins Haus einzudringen. Dennoch entstand Schaden von rund 250 Euro.

Beute machte ein Dieb allerdings am Donnerstagabend zwischen 18 und 18.45 Uhr. Er schlug im Stadtteil Lorenzreuth in der Korbersdorfer Straße das Beifahrerfenster eines grünen Kia ein. Der Täter schnappte sich aus dem Auto eine Damentasche. In ihr steckten 200 Euro Bargeld und eine EC-Karte. Der am Auto angerichtete Schaden beträgt nach Polizeiangaben etwa 150 Euro.

Die Polizei Marktredwitz bittet in allen drei Fällen um sachdienliche Hinweise unter Telefon 09231/96760.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7170)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.