Alina Fabian fährt fast allen davon

Strahlende Gesichter beim MSC Marktredwitz: Die Sieger in der Clubbestenwertung 2014 erhielten Geschenke. Bild: hfz
Lokales
Bayern
31.12.2014
61
0

Professionell, mutig, erfolgreich. In der Jahresschlussfeier des MSC Marktredwitz sparte Vorsitzender Dr. Gerald Rauch nicht mit Komplimenten.

"2014 war ein erfolgreiches Jahr für den MSC", strahlte Dr. Gerald Rauch. Und so sagte er bei der Jahresabschlussfeier den aktiven und passiven Mitgliedern Dank, die dazu beigetragen haben. Zahlreiche Frauen hätten oft unbemerkt im Hintergrund wertvolle Dienste geleistet. Er nannte sie eine tragende Säule des Motorsportclubs. Stolz war der Vorsitzende natürlich auf die aktiven Fahrer, die mit ihren Erfolgen den guten Ruf der Motorsport-Hochburg Marktredwitz weit hinausgetragen hätten. Professionell organisierte Sport- und Gesellschaftsveranstaltungen hätten das Jahr geprägt, so Dr. Rauch.

Stellvertretende Jugendleiterin Roswitha Gerstner erinnerte an die Aktivitäten der Kartjugend. Das harte Training habe zahlreiche Erfolge ermöglicht. Von acht Kindern hätten fünf die kompletten Meisterschaften gefahren und sich für die Endläufe in Schlüsselfeld, Erlangen und Sonthofen qualifiziert. Die guten Platzierungen seien weiterer Ansporn. Gerstner lobte den Trainingsfleiß. Auch dankte sie für das Überlassen des Übungsgeländes. Das Autohaus Matthes hatte sein Gelände für das Heimrennen zur Verfügung gestellt. Herausragend agierte Alina Fabian, die beim Nordbayerischen Endlauf auf Platz sieben kam und beim Bayerischen Endlauf in Sonthofen auf den dritten Platz fuhr und sich damit die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft in Suhl sicherte. Hier seien die Bedingungen aber alles andere als gut gewesen, stellte Roswitha Gerstner heraus. "Früh bei der Ankunft war noch kein Mensch am Platz und auch noch kein Parcours aufgebaut. Auch das Wetter ließ zu wünschen übrig und die Strecke war klitschnass." So habe Alina Fabian nur Platz zehn bei 36 Startern geschafft. "Da war mehr drin." Beim nächsten Mal klappe es aber bestimmt, so Gerstner.

Die Clubbesten

Nicht fehlen durfte bei der Jahresabschlussfeier eine Ehrung der Clubbesten. Bei den Herren glänzte Wolfgang Bareuther mit der höchsten Punktezahl. Auf den weiteren Plätzen folgten Gerhard Fikentscher, Dr. Gerald Rauch, Harald Fürbringer, Egon Keller, Gerhard Weiß, Werner Kapfer, Helmut Krämer, Horst Janda und Norbert Stelter.

Bei den Damen sicherte sich Cornelia Bareuther den ersten Platz, gefolgt von Lia Weiß, Hannelore Kapfer, Sabine Wach, Erika Fikentscher, Helga Krämer-Vogel, Carmen Janda, Gabriele Göhl, Roswitha Gerstner und Tanja Riedl (Göhl). Über den Wanderpokal freute sich die erfolgreichste Kartfahrerin Alina Fabian.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.