Bauerngarten im Fokus

Lokales
Bayern
09.03.2015
8
0

Das Verfahren zur Dorferneuerung Reichenbach läuft rund. Das Amt für Ländliche Entwicklung hatte zur Neuwahl der Vorstandsmitglieder eingeladen.

(kkl) Die Teilnehmergemeinschaft (TG) des Ortsteils Reichenbach hat acht neue ehrenamtliche Vorstandsmitglieder im Verfahren der Dorferneuerung gewählt. Laut dem Flurbereinigungsgesetz soll durch die Grundeigentümer und Erbbauberechtigten alle sechs Jahre eine neue Führungsriege gewählt werden. Der Vorsitzende der TG Reichenbach, Karl-Heinz Sapper vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) mit Sitz in Bamberg, informierte anfangs der Teilnehmerversammlung im Gemeindezentrum Nagel die zahlreich erschienenen Bürger über den aktuellen Stand des Verfahrens.

Abmarken und vermessen

In den vergangenen zehn Jahren seien fast zwei Millionen Euro investiert worden. Wege wurden erneuert, abgemarkt und vermessen. 870 000 Euro seien in die Dorferneuerung und 1,1 Millionen Euro in die Flurneuordnung investiert worden. Anstehende Maßnahmen seien die Erneuerung der Reichenbacher Straße sowie die Anlage eines Bauerngartens am südlichen Ortsrand von Reichenbach, erläuterte der Vorsitzende. In der Feldflur seien die Ergänzung des Wirtschaftswegenetzes mit 4,2 Kilometern sowie Pflanzmaßnahmen geplant. Von den geschätzte Kosten über 350 000 Euro werden 20 Prozent auf die Grundeigentümer umgelegt. Jedoch werde sich bei langfristiger Verpachtung die zu erbringende Leistung halbieren, erklärte Sapper.

Während der Wahlvorgang lief, stellte Landschaftsarchitektin Marion Schlichtiger die Pläne für das Projekt "Bauerngarten" vor. Gegenüber der Kapelle in Reichenbach soll der klassische Bauerngarten in einer symmetrischer Form auf 120 Quadratmetern entstehen. Auch die Marienkapelle werde in die Planung und Pflege mit eingebunden werden. Geplant sei, dass an der Anpflanzung des Bauerngartens Reichenbacher Bürgern teilnehmen.

Tretter Nachrücker

Bürgermeister Theo Bauer fungierte als Wahlleiter. Gewählt wurden Heinz Küspert, Wolfgang Greulich, Martina Leineweber und Gerda Ruckdäschel in den Vorstand. Stefan Bayerl, Peter Schiener, Hans Hütter und (durch eine Stichwahl) Dieter Greger sind zu Stellvertretern und Thomas Tretter als Nachrücker nominiert worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Nagel (71)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.