Chor mit deutscher Erstaufführung in Nürnberg
Gegenbesuch aus China

Das China-National-Symphony-Orchestra und sein Chor kommen am 25. Oktober in die Meistersingerhalle in Nürnberg. Bild: Kusch
Lokales
Bayern
01.08.2015
21
0
So weit ist Peking nicht von Nürnberg entfernt - zumindest aus künstlerischer Sicht. Der Philharmonische Chor reiste im Mai 2015 in die chinesische Hauptstadt, um mit dem China-National-Symphony-Orchestra und seinem Chor gemeinsam zu konzertieren. Auf dem Programm stand das 2008 von Xia Guan komponierte "Earth Requiem". Nun brechen die chinesischen Sangesfreunde zu einem Gegenbesuch auf: Am 25. Oktober ist das Stück als deutsche Erstaufführung in der Meistersingerhalle zu bewundern.

Das "Requiem for the Earth" entstand in dem Jahr, als ein Erdbeben im chinesischen Sichuan Tausende von Menschenleben kostete. Die Auswirkungen des Bebens waren selbst in Peking, Shanghai und Bangkok zu spüren. In Nürnberg werden rund 75 Sänger aus Peking, der Philharmonische Chor und die Nürnberger Symphoniker das Stück (Teil 1, 3 und 4) auf Chinesisch zu Gehör bringen. Ergänzend und passend zum Thema wird das deutsch-chinesische Kollektiv, wie bereits in Peking, Carl Orffs "Carmina Burana" darbieten.

Am Dirigentenpult stehen beim "Earth Requiem" der in China und darüber hinaus bekannte chinesische Dirigent En Shao und bei der Carmina Burana der künstlerische Leiter des Philharmonischen Chors, Gordian Teupke. Karten gibt es unter der Telefonnummer 0911/541836.
Weitere Beiträge zu den Themen: Magazin (11335)Nürnberg (1943)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.