Der letzte Ritt nach Aachen

Lokales
Bayern
26.06.2015
22
0

Über Kreuth zur Europameisterschaft: Beim NRHA Breeders Derby im Ostbayerischen Pferdesport- und Turnierzentrum ist die finale Sichtung für die deutsche Westernreit-Elite.

Die besten Reiningreiter Europas aus acht Nationen mit mehr als 220 Pferden starten derzeit beim NRHA Breeders Derby in Kreuth bei Rieden. Für die Zuschauer steht das Beste am Wochenende bevor: Am Samstag, 27. Juni, findet das Finale des Breeders Derbys statt. Am Sonntag, 28. Juni, geht es dann insbesondere für die deutschen Kaderreiter ums Ganze. Der CRI*** ist die letzte Sichtung vor der FEI-Europameisterschaft in Aachen. Unmittelbar danach wird bekannt gegeben, wer die deutschen Farben in Aachen vertreten wird.

Die großen Finals

Im Breeders Derby Open und Non Pro sind ausschließlich fünf- und sechsjährige Pferde startberechtigt. Diese müssen sich in einem Vorlauf für das Finale qualifizieren, das am Samstag auf dem Programm steht. Den Auftakt macht das Finale für die Non Pros (gegen 15.30 Uhr), dem sich die Open-Reiter (18 Uhr) anschließen. Die Besucher erwartet dabei spannende Ritte in toller Atmosphäre. Reiningfans sollten sich den Termin vormerken, zumal der Eintritt kostenlos ist. Etwa gegen 12.30 Uhr beginnt am Sonntag der CRI*** in Kreuth. 23 Pferd-Reiter-Kombinationen gehen dabei an den Start. Für die deutschen Reiner ist es die letzte Sichtung vor der EM in Aachen. Doch auch Reiter aus Italien, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Finnland und Schweden werden ihr Bestes geben, um sich einen Platz in ihrer Mannschaft zu sichern.

Sicherer EM-Kandidat

Die erste Sichtung beim Osterturnier in Kreuth gewann Grischa Ludwig, der als sicherer Mannschaftskandidat gilt. Der Bitzer stellte an Ostern drei gute Pferde vor und wird am Sonntag versuchen, auch Shine My Gun für die EM zu qualifizieren. Ludwig errang bei der EM 2013 Mannschaftsgold und Einzelbronze.

Außergewöhnliche Farbe

Der amtierende Europameister in der Einzelwertung, Alexander Ripper aus dem hessischen Fürth, stellt FS White King vor, einen Quarter-Horse-Hengst in der außergewöhnlichen Cremello-Farbe. Weitere Reiter für Deutschland sind Verena Klein mit Olena Joe Cody, Alexander Koller mit Cowboy Del Cielo, Oliver Stein mit Timbers Whizzer, Sylvia Rzepka mit The Ladys A Lil Ruf, Jürgen Pieper mit Colonels Tackie Jac, Steffen Breug mit Quotacrome und Mona Dörr mit Snips Mastermind.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.nrha.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Kreuth (654)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.