Der Präsident der Herzen

Den "Till von Franken" erhielt Richard Baumgärtel, die "Eule von Marktredwitz" bekam Marco Anderlik. Von links Narhalla-Präsident Thomas Eyrich, Richard Baumgärtel, Marco Anderlik und das Rawetzer Prinzenpaar. Bild: kro
Lokales
Bayern
01.02.2015
31
0

Die "Eule von Rawetz" ging an Marco Anderlik, den "Till von Franken" durfte Richard Baumgärtel in Empfang nehmen. Beim Galabend der Narhalla Rot-Weiß sind hochkarätige Auszeichnungen verliehen worden.

Kein Sitzplatz blieb frei am Samstagabend in der städtische Turnhalle, als Anderlik, Präsident des Fastnachtsverbandes Oberfranken, die begehrte "Eule von Rawetz" überreicht bekam. In seiner Laudatio würdigte Narhalla-Präsident Thomas Eyrich das Engagement von Anderlik, der zu allen vier Faschingsgesellschaften in Marktredwitz sehr gute Beziehungen unterhält und auch oft in Marktredwitz anwesend ist.

"Bin gerne in Rawetz"

Der "Präsident der Herzen", so Eyrich, habe sich diese hohe Auszeichnung wahrlich verdient. Anderlik freute sich über die Verleihung und meinte: "Ich bin gerne in Rawetz." Zudem hatte er auch eine Ehrung dabei. Anderlik überreichte an den altgedienten Narhalla-Funktionär Richard Baumgärtl den "Till von Franken", eine der höchsten Auszeichnungen des Fastnachtsverbandes. Der "Baumi", so Anderlik, engagiert sich seit 24 Jahren bei der Narhalla als Elferrat, im Männerballett, früher bei den Hofsängern, sowie als Ordenskanzler. Zudem moderiert er den Rawetzer Faschingszug. Des weiteren hatte Anderlik für eine Ehrung seitens den Bundes Deutscher Karneval und der Fastnachtsverbandes Franken für Vorsitzenden Norbert Greger dabei. Der Grund, die Narhalla feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.