Drei Tage volles Programm - Ministerin Emilia Müller und Aussiedler-Beauftragter Hartmut ...
Egerländer halten fest zusammen

Der Brunnen ist ein Symbol der Egerländer in Marktredwitz. Bild: jr
Lokales
Bayern
08.07.2015
8
0
Ganz im Zeichen der Egerländer steht an diesem Wochenende einmal mehr die Stadt Marktredwitz. "Als stärkster Stamm der Sudetendeutschen stellen die Egerländer auch nach 70 Jahren der Vertreibung einen nicht wegzudenkenden Träger von Jahrhunderte altem Kulturgut dar", betont Günther Wohlrab vom Bund der Egerländer Gmoi.

"Heimat Egerland - Zukunft gemeinsam gestalten" ist das Motto des traditionellen Egerlandtags und des 45. Bundestreffens der Egerland-Jugend. Auftakt ist am Freitag, 10. Juli, um 16 Uhr, wenn Oberbürgermeister Oliver Weigel zum Empfang ins historische Rathaus bittet. Um 18 Uhr wird die Günther-Kraus-Gedächtnisausstellung eröffnet. Außerdem gibt es eine Führung durch die Kunstausstellung Walter Lederer im Egerland-Kulturhaus. Der Samstag beginnt um 9 Uhr mit einem Totengedenken und Kranzniederlegung mit Monsignore Karl Wuchterl und BGR Hans-Josef Bösl im städtischen Friedhof. Um 10 Uhr starten die Wettbewerbe der Egerlandjugend in der Alexander-von-Humboldt-Schule. Um 10.30 Uhr wird das Festwochenende im Egerland-Kulturhaus eröffnet. Mit dabei sind Bundesvüarstäiha Alfred Baumgartner und Bundesjugendführerin Christina Diederichs. Festredner ist Hartmut Koschyk, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten. Am Samstagabend ab 19 Uhr startet im Festzelt am Angerplatz der Volkstumsabend unter dem Motto "Egerländer Notenbüchl". Den musikalischen Ausklang gestaltet die "Gartenberger Bunkerblasmusik".

Der Sonntag startet um 9.30 Uhr im Zelt mit einem katholischen Festgottesdienst mit Monsignore Karl Wuchterl und BGR Hans-Josef Bösl. Danach ist offenes Tanzes und Singen der Egerlandjugend beim Egerlandbrunnen. Um 13 Uhr wird zum großen Festakt Ministerin Emilia Müller als Hauptrednerin erwartet, im Anschluss ist Heimattreffen im Festzelt. Am Wochenende hat das Egerlandmuseum jeweils ab 10 Uhr geöffnet. Die Bevölkerung ist zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen. Beim Kauf eines Festabzeichens ist der Eintritt frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.