Ein kleiner Oscar

Ein Erlebnis, das ein Schüler wohl lange nicht vergisst: Als Sieger auf der Bühne vor mehreren Hundert Leuten. Von links: Matthias Vogl, Johannes Hecht, Förderlehrer Egid Spies, Lea Senft, Hanna Albrecht, die Camgaroo-Award-Erfinderin Gabriele Lechner. Sie alle lauschen der spontanen Zusatzlaudatio von Prof. Dr. Helmut Zöpfl. Rechts neben Zöpfl Moderatorin Tina Kaiser und Maskottchen Camgaroo. Bild: hfz
Lokales
Bayern
23.11.2015
3
0

Der Camgaroo Award gilt als Oscar der Hobbyfilmer. Die Mitglieder der AG Video der Grundschule Rieden wissen jetzt schon einmal, wie aufregend es sich anfühlt, so etwas zu gewinnen.

Bei der 14. Camgaroo Award Night am Freitag im Filmtheater am Sendlinger Tor in München sorgten prominente Schauspieler wie Marianne Sägebrecht oder Heinz Hoenig (als Jurypräsident) für exklusiven und glamourösen Flair.

Die AG Video war mit der unter großem Zeitdruck entstandenen Gedichtverfilmung "Erlebnisbäder" in der Kategorie Nachwuchs/Filmprojekte nominiert worden. Der Autor des Gedichts, Prof. Dr. Helmut Zöpfl, mittlerweile schon ein Freund der AG Video, reiste ebenfalls an. Durch das Programm führte Radio- und Fernsehmoderatorin Tina Kaiser. Heinz Hoenig meinte, wegen der vielen hervorragenden Einreichungen werde es von Jahr zu Jahr schwieriger, den Gewinner auszuwählen.

Nach der Kurzvorstellung der Beiträge fieberten die mit Förderlehrer Egid Spies angereisten Schüler mit, als Award-Schöpferin Gabriele Lechner das Kuvert öffnete und verkündete: "Der Gewinner in der Kategorie Nachwuchs/Schulprojekte ist 'Erlebnisbäder' von der AG Video der Grundschule Rieden."

Nach einem Interview auf der Bühne, bei dem auch das jährliche Zittern um eine Stundenzuteilung für die Filmgruppe angesprochen wurde, erhielten die überglücklichen Kinder nicht nur den Preis, sondern auch eine von der Firma Panasonic gesponserte sehr wertvolle Foto- und Filmkamera.

Bewunderung von vielen Seiten gab es bei der After-Show-Party. Müde und stolz machte sich die Gruppe spätnachts auf den Weg zurück nach Rieden. Schon am Mittwoch fahren die Filmer erneut nach München, weil ihr lustiger Clip "Blaulicht" beim bayerischen Schülerwettbewerb "Crossmedia" einen Preis bekommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: München (6406)Rieden (3382)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.