Eintauchen in ein blühendes Paradies

Das Garten- und Rosenfestival lockte auch heuer Besucher in Scharen auf das ehemalige Gartenschau-Gelände. Bild: jr
Lokales
Bayern
30.06.2015
0
0

Tausende Besucher, davon viele aus der nördlichen Oberpfalz, strömten am Wochenende in den Auenpark. Das Rosen- und Gartenfestival war wieder Besuchermagnet.

Besonders am Sonntagnachmittag fühlte man sich an beste Gartenschauzeiten erinnert. Beate und Herbert Männl (Stiftland-Event) und Gartenbau-Ingenieur Hans-Joachim Schinner waren mit der Resonanz hochzufrieden. Am Samstagvormittag hatte Oberbürgermeister Oliver Weigel das Festival eröffnet. Bei freiem Eintritt genossen die Gartenfreunde den herrlichen Park und bummelten durch die Budenstadt. Kunsthandwerker präsentierten ihre Produkte für den heimischen Garten, damit dieser noch schöner und lebendiger wird. Im Mittelpunkt stand die Königin der Blumen: die Rose. Hans-Joachim Schinner richtete den Blick auf die neueste Kreation eines Hamburger Kollegen, die "Bienenweide-Rose". Auf diese flögen die Bienen im wahrsten Sinne des Wortes. Doch auch die anderen ausgestellten Sorten weckten das Interesse der Liebhaber, besonders der Frauen, während die Männer lieber die kulinarischen Genüsse des Festivals probierten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.