Fichtelgebirgsrealschule holt Platz fünf bei Bayerischen Meisterschaften
Erfolg im Schulschach

Schulleiter Oliver Brandt (Zweiter von rechts) gratulierte zur guten Platzierung bei den Meisterschaften im Schulschach. Im Bild von links Benedikt Weiß, Stefan Wahl, Felix Schendzielorz, Schulleiter Oliver Brandt, Gnel Davtyan.
Lokales
Bayern
22.05.2015
2
0
Die Schachmannschaft der Fichtelgebirgsrealschule nahm mit 450 anderen Kindern und Jugendlichen an den Bayerischen Schulschach-Meisterschaften in Neumarkt teil. Den jungen Spielern unter Trainer Jörg Stengel war von vornherein klar: Es wird schwer.

Benedikt Weiß, Steven Vogt, Gnel Dautyan, Stefan Wahl und Felix Schendzielorz sind reine Freizeitspieler; sie besitzen keine Wertungszahl und trainieren in keinem Verein. Nur einmal wöchentlich treffen sie sich zum Training in der AG Schulschach an der Fichtelgebirgsrealschule Marktredwitz. Eine gute Platzierung war somit das einzige Ziel des mehrfachen oberfränkischen Schulschachmeisters.

Zwei Siege gegen Kempten und Weiden I, ein Unentschieden gegen Weiden II und drei Niederlagen gegen die späteren Meister und Vizemeister aus Roding und Tegernsee und die Mannschaft aus Bad Kissingen reichten am Ende für einen etwas unglücklichen fünften Platz, nur einen einzigen Punkt hinter Platz drei. Viele Partien endeten sehr "eng", man merkte den jungen Spielern die fehlende Wettkampferfahrung an. Trotzdem: Ein hervorragender fünfter Platz mit der Gewissheit, wie vergangenes Jahr beste Mannschaft in Franken und Nordbayern zu sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.