Fotoclub Arzberg präsentiert Ausstellung in Sparkasse
Kunst, die beeindruckt

Bernhard Eckstein aus Münchenreuth ist mit drei Bildern in der Fotoausstellung vertreten. Gerne erläuterte er, wie die Fotos in Vietnam und Myanmar (Bild) entstanden. Bild: kro
Lokales
Bayern
27.11.2015
6
0
Unter dem Motto "Faszination Fotografie" geht der Fotoclub Arzberg zum Abschluss seines Jubiläumsjahres (65 Jahre) mit einer beeindruckenden Ausstellung in den Räumen der Sparkasse Hochfranken in Marktredwitz an die Öffentlichkeit. 16 Fotografen des Fotoclubs, unter ihnen auch Bernhard Eckstein aus Münchenreuth, zeigen 40 Bilder aus aller Welt. Die Ausstellung kann bis zum 5. Januar während der üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden.

Unter den Gästen der Vernissage waren zweiter Bürgermeister Horst Geißel, zahlreiche Stadträte sowie die frühere Oberbürgermeisterin und Ehrenbürgerin Dr. Birgit Seelbinder. Geschäftsstellenleiter Harald Thoma verwies darauf, dass die Sparkasse erstmals eine Fotoausstellung präsentiere. Schon beim Aufbau hätten Passanten angesichts der grandiosen Fotos gestaunt. Zweiter Bürgermeister Horst Geißel gratulierte zunächst dem Fotoclub Arzberg zu seinem Vereinsjubiläum, ehe er auf die Entwicklung der Fotografie einging. Dabei hob er hervor: "Fotografie ist Kunst." Der Fotoclub Arzberg sei weit über Deutschland hinaus bekannt und erfolgreich.

Stefan Weiß, der Vorsitzende des Fotoclubs Arzberg, freute sich über die zahlreichen Eröffnungsgäste: "Das ist für jeden Fotografen eine Genugtuung und Anerkennung." Kurz informierte er über die Geschichte des 1950 gegründeten Fotoclubs Arzberg. Aktuell habe der Verein 75 Mitglieder. Stand man früher stundenlang in der Dunkelkammer, so sitze man jetzt mindestens so lange am Computer, wenn es um die Bearbeitung der Bilder gehe. "Die mühevolle Arbeit ist geblieben", so Weiß. Die digitale Fotografie habe sich rasant entwickelt. Früher wie heute gelte: Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sein, wolle man entsprechende Bilder, das richtige Licht und die Stimmung einfangen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.