Gegner des Live-Tickers

Lokales
Bayern
12.02.2015
0
0

Immer wenn der Bayerische Fußballverband (BFV) etwas Neues einführen möchte, rührt sich Widerstand. Mal mehr, mal weniger. Bei der Wintertagung der Kreisligisten im Kreis Pegnitzgrund gab's deswegen Diskussionsbedarf.

Zum Thema Live-Ticker, der bis einschließlich der Bezirksliga in Bayern zur Pflicht werden soll, meldete sich der erste Vorsitzende des SV 08 Auerbach, Uwe Ditz, zu Wort. Er bezeichnete sich "als Gegner davon", dass dieser "generell im Amateurfußball" verpflichtend eingeführt werde, und führte dabei einige Argumente an. Er sei eher ein Anhänger des Live-Tickers auf freiwilliger Basis. Für seine Einschätzung und Meinung erhielt er von den anwesenden Vereinsvertretern Zustimmung in Form von Beifall.

Zwei fehlen

An der Winterarbeitstagung der Spielleiter der Kreisliga 1 und 2 Erlangen/Pegnitzgrund (Herren) ging es ansonsten am Samstag im Sportheim des FC Burk um überwiegend turnusmäßige Themen. Von den 32 eingeladenen Vereinen der beiden Staffeln fehlte der TSV Gräfenberg und die SpVgg Jahn Forchheim II.

Kreisspielleiter Max Habermann appellierte an alle Vereine im Spielkreis, am Toto-Pokal teilzunehmen. Denn dann könnten in Erlangen/Pegnitzgrund rund 130 Klubs wertvolle Fußbälle von der DFL (die diese für die Sieger und Zweiten der ersten Runde in Turnierform auslobt) ausgeben. In dieser Saison waren es 69, die Bälle erhielten.

Habermann nahm die Trainer, Vereinsverantwortlichen und Spieler in die Pflicht, sich bei ihren Äußerungen und Kommentaren (auch im Internet) gegenüber Schiedsrichter zu zügeln und drohte bei den nächsten Fällen Anzeigen beim Sportgericht an: "Ich bitte um Zurückhaltung. Bitte wirkt in eurem Verein darauf ein".

Schiris gesucht

Um den Mangel an Referees zu beheben, findet vom Freitag, 27. Februar bis Sonntag, 1. März, im Sportheim des SV Eintracht Hersbruck ein Drei-Tages-Neulingslehrgang der Gruppe Pegnitzgrund statt.

"Wir brauchen Schiedsrichter, die früher selbst Fußball gespielt haben", nennt Stadelmann die Hauptzielgruppe, aus der in den vergangenen 15 Jahren viel zu wenig rekrutiert werden konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Burk (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.