Grundlegende Sanierungen an der Anschlussstelle A 93 Marktredwitz-Süd - Maßnahmen dauern bis ...
Behinderungen wegen Fahrbahnsanierung

Lokales
Bayern
26.10.2015
7
0
Ab der Einmündung der Kreisstraße WUN 18 bei Wölsau bis nördlich des Kreisverkehrs beim Lidl muss die Fahrbahn saniert werden. Die Arbeiten beginnen heute. Die Maßnahme ist in vier Abschnitte aufgegliedert und dauert bis Mitte November.

Wie das Staatliche Bauamt Bayreuth mitteilt ist in dem Streckenabschnitt die Fahrbahndecke durch Risse und Aufbrüche arg in Mitleidenschaft gezogen, so dass die Deckschicht erneuert werden muss. Gleichzeitig werden dabei auch die Anschlussstellen-Äste der A 93 mit saniert. Die Maßnahmen belaufen sich auf rund 200 000 Euro und werden von der Firma Markgraf aus Bayreuth ausgeführt. Bauabschnitt eins beginnt am heutigen Montag und dauert bis Donnerstag. Dabei wird die Ausfahrt aus dem Kreisverkehr Richtung Marktredwitz verbessert und der Fahrbahnteiler des Kreisverkehrs Richtung Wölsau, im Hinblick auf eine deutlichere Verkehrsführung, verlängert.

In diesem Zeitraum kann die Durchfahrt von Marktredwitz in Richtung Wölsau benutzt werden. Die Kreisverkehrsäste Lorenzreuth und A 93 sind frei. Die Äste Marktredwitz und Wölsau sind gesperrt. Der zweite Bauabschnitt beginnt am 30. Oktober ab 20 Uhr und endet am 31. Oktober. Dabei wird der Streckenabschnitt nördlich des Kreisverkehrsplatzes Richtung Lorenzreuth saniert. Die Kreisverkehrsäste Marktredwitz, Wölsau und A 93 sind frei. Der Ast Richtung Lorenzreuth ist gesperrt. Die Zufahrt zu Aldi, Lidl, Kik, Kutzer, K&K, Topo und Hagebaumarkt ist nicht möglich.

Am Montag, 2. November kann es noch zu lokalen Behinderungen kommen, wenn die Bankette wieder an den Fahrbahnbelag angeglichen werden. Im dritten Bauabschnitt vom 3. bis 10 November werden die Asphaltflächen des Kreisverkehrs sowie die Äste Richtung Marktredwitz, Wölsau und A93 saniert. Die Anschlussstelle Marktredwitz-Süd ist für die Fahrtrichtung Regensburg gesperrt. Die Zufahrt zu den Einkaufszentren ist nur aus Richtung Lorenzreuth möglich. Die Verbindung zwischen Wölsau und Marktredwitz ist gesperrt, die zwischen Wölsau und Pechbrunn wird halbseitig mit Ampelbetrieb aufrechterhalten.

Im letzten Bauabschnitt vom 11. bis 13. November kann es bei Restarbeiten noch zu Behinderungen kommen. Witterungsbedingt können sich zeitliche Verschiebungen ergeben.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.bayerninfo.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7171)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.