Italienische Gastschüler erkunden Schönheit der Region

Italienische Gastschüler erkunden Schönheit der Region (jr) Strahlend blauer Himmel, "fast so wie in Bella Italia", begleitete den Empfang italienischer Austauschschüler durch dritten Bürgermeister Heinz Dreher (rechts im Bild). Er hieß 17 Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren aus Castelfranco Emilia im Rathaussaal willkommen. Die Städtepartnerschaft besteht bereits seit 1997; erste Kontakte durch die Schulen waren bereits acht Jahre früher geknüpft worden. Die italienischen Gäste bleiben bis zum Samsta
Lokales
Bayern
23.04.2015
0
0
Strahlend blauer Himmel, "fast so wie in Bella Italia", begleitete den Empfang italienischer Austauschschüler durch dritten Bürgermeister Heinz Dreher (rechts im Bild). Er hieß 17 Jugendliche zwischen 15 und 17 Jahren aus Castelfranco Emilia im Rathaussaal willkommen. Die Städtepartnerschaft besteht bereits seit 1997; erste Kontakte durch die Schulen waren bereits acht Jahre früher geknüpft worden. Die italienischen Gäste bleiben bis zum Samstag. Untergebracht sind sie in Gastfamilien. Auf dem Programm stehen Ausflüge und Exkursionen, unter anderem nach Regensburg, Bayreuth und Waldsassen. "Wir wollen zeigen, dass unsere Region schön ist", sagte Brunhilde Kuhn (hintere Reihe, links), die auch als Dolmetscherin fungierte. Dritter Bürgermeister Heinz Dreher war es wichtig, dass die deutsch-italienische Partnerschaft mit Leben erfüllt wird. Er hob hervor: "Das Zusammenwachsen Europas ist von großer Bedeutung. Es ist deshalb schön, wenn sich junge Menschen aus verschiedenen Nationen auf die Reise machen und sich besser kennenlernen." Bild: jr
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7171)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.