Jetzt voll durchstarten

Lokales
Bayern
25.09.2015
3
0

Alle 26 Absolventen der Berufsfachschule für Krankenpflege am Klinikum Fichtelgebirge haben bestanden. Acht Gesundheits- und Krankenpfleger übernimmt das Klinikum. Als Beste schloss Christina Kilian mit der Note 1,6 das Examen ab.

Stellvertretender Geschäftsführer Alexander Meyer beglückwünschte die erfolgreichen Absolventen des Kurses und überbrachte Grüße von Geschäftsführer Martin Schmid, der aus terminlichen Gründen nicht an der Feier teilnehmen konnte. Ebenso erging es dem Aufsichtsratsvorsitzenden Landrat Dr. Karl Döhler, der durch den stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Oberbürgermeister Oliver Weigel seine Glückwünsche übermittelte. Dieser brachte seine Freude über die neuen, dringend benötigten Pflegefachkräfte zum Ausdruck, von denen einige auch dem Klinikum Fichtelgebirge erhalten blieben. "Genießen Sie den Tag und starten Sie dann richtig durch", forderte er die glücklichen Examenskandidaten auf.

Heute hätten alle Grund zur Freude, meinte Pflegedienstleiterin Christine Waterloo, lobte den guten Gesamtschnitt und wünschte für die Zukunft alles Gute. Dem schloss sich auch Betriebsratsvorsitzender Gerhard Geyer an, ehe Schulleiterin Margarete Gude darauf hinwies, dass es nun nicht mehr "Schülerinnen und Schüler", sondern "Kolleginnen und Kollegen" heiße - ein großer Erfolg, der nach der praktischen Prüfung im Juli, dem schriftlichen Teil im August und schließlich dem mündlichen Examen endlich Wirklichkeit geworden sei. "Pflege ist mehr als handwerklich einwandfrei agieren zu können", legte sie ihren ehemaligen Schützlingen ans Herz, "ohne eine humanistische Grundeinstellung, die der eigenen Individualität und der der Patienten Rechnung trägt, ist Pflege nicht möglich".

Kursleiter Stephan Schremmer ließ "seine" Klasse erst einmal aufstehen, sich umdrehen und in die stolzen Gesichter ihrer Familien und Freunde blicken, was mit einem donnernden Applaus für die erfolgreichen Absolventen belohnt wurde. "Nutzt die Möglichkeiten, die sich euch jetzt bieten", gab er ihnen mit auf den Weg.

Anhand einer Powerpoint-Präsentation voller humorvoller Gedichte und mit vielen Fotos von Schülern und Lehrern ließen einige Schülerinnen um Klassensprecherin Vanessa Wagner die drei Ausbildungsjahre Revue passieren und überreichten Geschenke an alle Lehrer und Praxisanleiter.

Die Examensfeier, die von Renate Krämer (Gesang), Peter Kirmaß (Gesang und Gitarre) und Harald Kirmaß (Cajón) in bewährt erfrischender Weise musikalisch umrahmt wurde, klang mit einem gemeinsamen Imbiss aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.