Junge Leute im musischen Zweig des Otto-Hahn-Gymnasiums am Ende ihrer Ausbildung
Emotionaler Auftritt der "Wohlfühlklasse"

Lokales
Bayern
09.07.2015
0
0
Mit dem Auftritt der ersten Klasse im musischen Zweig des Otto-Hahn-Gymnasiums (OHG) der Klasse 10 a endeten die Jahrgangssstufen-Konzerte. Eine Woche lang präsentierten die Schüler vor Eltern, Lehrern und Verwandten ihre musikalischen ersten "Gehversuche" und Fortschritte.

Die bei den Klassenkonzerten dargebotene musikalische Bandbreite garantierte unterhaltsame Stunden. Begleiteten meist die Musiklehrer die Schüler, übernahmen dies in der 10. Klasse die eigenen Mitschüler am Klavier. Mit Wehmut präsentierte Andreas Krauß das Jahrgangsstufenkonzert "seiner Wohlfühlklasse 10 a", deren Leitung er inne hatte.

Diese Schüler sind die ersten im musischen Zweig, die nun am Ende ihrer Ausbildung stehen. Krauß freute sich darüber, dass sieben Schüler das Additum im Fach Musik ablegen wollen und viele der Schüler das Kolloquium anstreben. Er erinnerte an die Vorstellung des musischen Zweiges im Jahr 2008 und an viel Überzeugungsarbeit. Wie immer hatte die musische Klasse ein gemeinsames Abschlussstück einstudiert und präsentierte den Gästen den "Bolero" von Maurice Ravel. Ihre musikalische Flexibilität stellten die jungen Männer und Frauen unter Beweis beim Musizieren mit "fachfremden" Instrumenten. Denn nicht alle Klavierschüler konnten dabei am Piano eingesetzt werden. Und Andreas Krauß schlüpfte dazu extra in einen kleidsamen Frack.

Medley für den Klassleiter

Mit einem Präsent dankte Andreas Krauß Hausmeister Thomas Wegmann. "Jeden Abend war er da, hat zugehört und steht uns immer zur Verfügung wenn wir ihn brauchen" würdigte er dessen Einsatz. Großer Beifall der Schüler unterstrich diese Worte. Mit einem Medley mit Titeln aus all den vergangenen Schuljahren würdigte die Arbeit des Klassenleiters. Gemeinsam sangen die jungen Frauen und Männer unter anderem "Thank you for the music", "Alta trinita", "Can't take my eyes off of you" und "Viva la vida" und begleiteten sich dabei selbst. Sie stellten damit unter Beweis, wie viel sie sich auf musikalischem Gebiet während der sechs Jahre angeeignet haben und sorgten für einen großen emotionalen Auftritt. (Hintergrund)
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7170)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.