"Kämpferische Mittagspause" bei Edeka: Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn

"Kämpferische Mittagspause" bei Edeka: Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn (jr) Zum Auftakt der Tarifrunde für Großhandels-Mitarbeiter trafen sich am Montagmittag Beschäftigte von Edeka Marktredwitz an der Firmenzentrale. Dominik Datz (Dritter von rechts) von Verdi-Oberfranken/Ost bedauerte, dass die Arbeitgeberseite noch kein Angebot für eine Lohnerhöhung der Mitarbeiter abgegeben habe. Die Forderung der Gewerkschaft ist klar: 5,5 Prozent mehr Lohn. Deshalb trafen sich die Beschäftigten zu einer "aktiv
Lokales
Bayern
14.04.2015
14
0
Zum Auftakt der Tarifrunde für Großhandels-Mitarbeiter trafen sich am Montagmittag Beschäftigte von Edeka Marktredwitz an der Firmenzentrale. Dominik Datz (Dritter von rechts) von Verdi-Oberfranken/Ost bedauerte, dass die Arbeitgeberseite noch kein Angebot für eine Lohnerhöhung der Mitarbeiter abgegeben habe. Die Forderung der Gewerkschaft ist klar: 5,5 Prozent mehr Lohn. Deshalb trafen sich die Beschäftigten zu einer "aktiven kämpferischen Mittagspause", wie Datz auf NT-Anfrage sagte. Der Verdi-Vertreter informierte über die aktuelle Lage der Tarifverhandlungen und forderte die Arbeitgeber auf, endlich ein annehmbares Angebot auf den Tisch zu legen. Die nächste Verhandlungsrunde startet am 11. Mai voraussichtlich in München. Bild: jr
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.