Keine Leiche ohne Lilly

Bereits bei den Theaterproben haben die Schauspieler des Amateurtheaters Dörflas eine Menge Spaß. Mit dabei: Regisseur Jürgen Bauer (links) sowie die Akteure (von rechts) Martina Nachbar, Bianca Neumann, Kurt Rodehau und Elke Schöffel. Bild: jr
Lokales
Bayern
31.10.2014
31
0

Die Akteure des Amateurtheaters Marktredwitz-Dörflas sind seit Wochen am Proben. Heuer bringen sie eine Kriminalkomödie auf die Bühne.

Geschrieben hat das Theaterstück "Keine Leiche ohne Lilly" der Engländer Jack Popplewell. Die deutsche Bearbeitung übernahm Christian Wölffer. Insgesamt acht Schauspieler des Amateurtheaters Marktredwitz-Dörflas proben unter der Regie von Jürgen Bauer.

Vorverkauf startet

Premiere hat das Stück am Samstag, 29. November. Weitere Vorstellungen gibt es am Freitag, 5. Dezember, und Samstag, 6. Dezember, Beginn jeweils um 20 Uhr, in der Turnhalle in Dörflas; Einlass ab 19 Uhr. Der Vorverkauf startet am Montag, 3. November. Karten gibt es in der Tourist-Info der Stadt Marktredwitz sowie an der Abendkasse. Der Eintritt für Erwachsene kostet acht Euro, Kinder bezahlen fünf Euro.

Kurz zum Inhalt des Stücks: Ein Mord ist geschehen und das mitten in Marktredwitz. Raumpflegerin Lilly Pfeiffer (Elke Schöffel) steckt in der Sache mittendrin. Sie alarmiert sofort die Mordkommission. Doch als Kommissar Becker (Kurt Rodehau) und Polizistin Grömmelsiek (Bianca Neumann) am Tatort ankommen, ist die Leiche verschwunden.

Dies ist der Stoff, aus dem heuer das Amateurtheater Marktredwitz-Dörflas Kriminalträume zaubert. In weiteren Rollen sind die Sekretärinnen Bettina Seidl und Martina Nachbar, Heinz Wölfel als stellvertretender Geschäftsführer, Harald Eichner als Geschäftsinhaber und als dessen Frau Susanne Zimmert zu sehen.

Wie immer empfiehlt es sich, rechtzeitig Karten zu ordern, da es nur drei Vorstellungen gibt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.