Kirchenpingarten sammeln 3600 Euro für Bayreuther Verein
Kleines Dorf,große Spende

Lokales
Bayern
05.11.2014
0
0
Der "Verein für das behinderte Kind Bayreuth" ist den Kirchenpingartnern ans Herz gewachsen. Und diese Zuneigung lassen sich die Dorfbewohner auch etwas kosten: Auf der Tauritzmühle überreichten sie bei einem Spendenabend einen 3600-Euro-Scheck.

Der Frauenbund steuerte aus Aktionen wie Weihnachtsbasar, Frauenfrühstück und Palmkätzchen-Verkauf 1500 Euro bei. Um 1000 Euro besserte Alois Scherm das Konto auf. Er organisierte im August beim Tressauer Feuerwehrfest einen Preisschafkopf. Hinzu kamen weitere Spenden über 1100 Euro.

In den vergangenen 30 Jahren hat alleine Alois Scherm alleine wohl beinahe 70 000 Euro durch verschiedene Aktionen für den Verein erwirtschaftet. Buch über seine Spenden hat er nicht geführt. Dass er viel geleistet hat, belegt aber die Bundesverdienstmedaille, die er tragen darf.

Die zweite Vorsitzende des Hilfsvereins, Andrea Weinkopf, betonte, dass jeder gespendete Cent den Kindern zugute komme. Die Helfer im Verein arbeiteten alle ehrenamtlich, Verwaltungskosten gebe es deshalb nicht. Die Spenden kämen vorwiegend dem Heilpädagogischen Zentrum zugute. Auch die Kirchenpingartener Spende wird dort für dringend notwendige Leistungen verwendet, die Krankenversicherung oder Sozialhilfe nicht übernehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirchenpingarten (286)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.