Klanggewaltiges Oratorium in St. Bartholomäus

Klanggewaltiges Oratorium in St. Bartholomäus Der große Marktredwitzer Chor und die Pilsener Philharmonie (das Bild zeigt Chor und Orchester bei der Messias-Aufführung in der Glasschleif Marktredwitz) lassen am Sonntag, 28. Juni, 17 Uhr, in der Kirche St. Bartholomäus das Oratorium "Paulus" von Felix Mendelssohn Bartholdy erklingen. Die Bekehrung des Saulus zum Paulus steht im Mittelpunkt dieses klanggewaltigen Oratoriums. Sie war für Mendelssohn Gegenstand intensiver Auseinandersetzungen. Von Beginn an
Lokales
Bayern
27.06.2015
1
0
Der große Marktredwitzer Chor und die Pilsener Philharmonie (das Bild zeigt Chor und Orchester bei der Messias-Aufführung in der Glasschleif Marktredwitz) lassen am Sonntag, 28. Juni, 17 Uhr, in der Kirche St. Bartholomäus das Oratorium "Paulus" von Felix Mendelssohn Bartholdy erklingen. Die Bekehrung des Saulus zum Paulus steht im Mittelpunkt dieses klanggewaltigen Oratoriums. Sie war für Mendelssohn Gegenstand intensiver Auseinandersetzungen. Von Beginn an erfreute sich das Werk eines außergewöhnlichen Erfolgs, der alles in den Schatten zu stellen schien, was an Oratorien seit Haydns Spätwerken in Deutschland geschrieben worden war. An der Aufführung in Marktredwitz sind viele Sänger aus dem Stiftland und aus Oberfranken beteiligt. Dirigent ist Michael Grünwald; Solisten sind Silke Mändl (Sopran), Adelheid Lang (Alt), Erwin Feith (Tenor) und Markus Simon (Bass). Eintrittskarten gibt es bis Samstag, 12 Uhr, in der Tourist-Info Marktredwitz sowie am Sonntag an der Abendkasse. Einlass 16 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7170)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.