Klaus Sommerer stellt in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse aus
Abstraktion der Emotionen

Klaus Sommerer vor einem seiner ausdrucksstarken Bilder, das einen Blick auf die amerikanische Stadt Atlanta zeigt. Bild: kro
Lokales
Bayern
25.11.2014
26
0
Eine besondere Vernissage lockte am Freitagabend in die Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse. Nicht nur die Kunstwerke von Klaus Sommerer zogen die Blicke auf sich, sondern auch Sängerin Gerti Baumgärtel.

Begleitet von Martin Greim am Klavier, sang Baumgärtel unter dem Motto "Ich bin eine gespaltene Persönlichkeit" legendäre Chansons und Schlager. Unter anderem waren "Ich bin die fesche Lola", "In dieser Stadt kenn ich mich aus", "Ohne Krimi geht die Mimi nicht ins Bett", "Also geben Sie acht", "Die Männer sind alle Verbrecher" oder auch "Und ich tanze einen Tango" zu hören.

Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Andreas Pöhlmann führte in die Ausstellung ein. Die Bilder von Künstler Klaus Sommer, die er unter dem Titel "Abstraktion der Emotionen" präsentiert, zeigten Spontanität, Emotionen und Zufälle. Die Werke des sehr experimentierfreudigen Künstlers könnten eigenständig interpretiert werden. Der Kulturreferent der Stadt, Kurt Rodehau, freute sich über die Vernissage und hoffte, dass es wieder mehr solcher Ausstellungen in den Räumen der Sparkasse zu sehen gibt.

Klaus Sommerer zeigte sich zunächst überwältigt vom hervorragenden Besuch der Vernissage. Er habe schon an mehreren Ausstellungen teilgenommen; zum ersten Male präsentiere er jetzt eine eigene Ausstellung. Sommerer verarbeitet in seinen Bildern Eindrücke und Erfahrungen von seinen zahlreichen Reisen. Die 40 Werke in der Sparkasse sind bis zum 5. Januar zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.