Marktredwitz treibt es bunt

Der Bremer Udo Lindenthal mit seinem Bild "Luca". Bild: jr
Lokales
Bayern
16.06.2015
9
0

Professionelle Straßenmaler, Musiker und Kleinkünstler bevölkerten am Samstag den Markt. Tausende Besucher genossen das Spektakel.

Auch einige kurze Regenschauer schreckten niemanden. Das fünfte Straßenfestival "Buntes Pflaster" lockte Besucher in Scharen. Laut Sebastian Macht vom Marketingverein "MAKnetisch" kamen über 10 000 Menschen, um Kunst und Musik zu genießen. Die Altstadt und der Markt bildeten dazu die passende Kulisse.

Stets im Blickpunkt die drei professionellen Straßenmaler Remko van Schaik, Ruben Poncia und Udo Lindenthal mit ihrer 3-D-Malerei. Dabei entstanden herrliche Bilder, die die Zuschauer faszinierten. Die Arbeiten der Künstler fanden viel Beifall; und so mancher ließ auch einen Euro springen. Neben den Profis waren 35 Hobbymaler zu Gange. Menschentrauben bildeten sich aber auch um die sieben Straßenkünstler, die in über 30 Shows begeisterten, sei es mit Musik, Jonglage, Akrobatik oder als Feuerspucker. Es herrschte zuweilen Altstadtfest-Stimmung im Markt. Mit Jazzmusik ließ die Band "Equinox" den Abend ausklingen, nachdem schon tagsüber verschiedene Musikanten für ein tolles Flair gesorgt hatten. Erneut zeigte sich, dass sich der Marktredwitzer Markt für kulturelle Veranstaltungen bestens eignet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.