Mehr als "Kini" und Lederhose

Lokales
Bayern
10.08.2015
16
0

Seit der Erschaffung der Welt sind Anfänge gern ins Dunkel gehüllt. Das gilt auch für die Bayern. Jetzt versuchen drei Bücher dies nicht nur zu erhellen, sondern auch das Phänomen Bayern zu ergründen.

Von den Lederhosenträgern bis zu den "Stoapfälzern", von den Franken bis zu den Gäubödlern: Bayern ist ein facetten- und kulturgeschichtlich-reiches Land. Drei Neuerscheinungen beschäftigen sich mit unserer bayerischen Heimat.

Teja Fiedler: "Mia san mia. Die andere Geschichte Bayerns" (384 Seiten, 18,99 Euro, Piper-Verlag): Seit die "Boiari" aus dem Nebel der Völkerwanderung aufgetaucht sind, halten sie sich für etwas Besonderes. Nichtbayern, Nachbarn oder Feinde (was für die Bayern eigentlich immer dasselbe war) sehen das mit einer Mischung aus Abscheu und Bewunderung, aber sie nehmen es hin.

Denn bei den Bayern entfaltet die Geschichte ihre ganze Farbigkeit, malt das Geschehen immer noch etwas bunter, prächtiger, oft auch maßloser als im Rest Deutschlands. Teja Fiedler spannt ein Panorama, das vom Frühmittelalter bis zur Gegenwart reicht.

Da gibt es Kaiser (nicht nur im Fußball), Könige (normale und verrückte), Kriege um Land, Religion und Bier, aufsässige Bauern und große Literaten, Kunst und Kultur wie in kaum einer anderen Region. Bayern ist weit mehr als Ludwig-Kult, Laptop und Lederhose, das zeigt Teja Fiedler ebenso amüsant wie erhellend.

Martin Wittman: "Total alles über Bayern" (128 Seiten, 19,90 Euro, Folio-Verlag): Nach dem durchschlagenden Erfolg von Total alles über Südtirol und Total alles über Österreich durchleuchten Martin Wittmann und die Buchgestalterinnen von no.parking den weiß-blauen Freistaat nach seinen sprachlichen, kulinarischen und kulturellen Eigenheiten.

Amüsante und smarte Infografiken visualisieren bayerisches Fachwissen, von der Lederhosn und dem Leberkäs bis hin zu König Ludwig und "Kaiser Franz" und machen das Buch zum absoluten Muss für Einheimische, Zugezogene und Bayern-Besucher! Lernen Sie den Schuhplattler und richtig Weißwurst essen, machen Sie Bekanntschaft mit BMW und MUC, FCB und CSU. Spüren Sie Wagners Bayreuth und dem Wolpertinger nach, zwischen Klischee und Chiemsee.

Beate Wild: "Be A Bayer. In 20 Schritten zur höchsten Lebensform" (224 Seiten, 14,95 Euro, Verlag Orell Füssili):"I kimm fei ned auf der Brennsuppn dahergschwomma". Schwimmer? Suppe? Ja, als Preiß versteht man bei diesem Satz zunächst einmal nur Bahnhof. Hier handelt es sich um eine feste Redewendung, die soviel heißt wie "Ich bin doch nicht blöd". Es gibt unzählige Klischees über Bayern - und alle sind wahr: Trachten, Blasmusik, Bier, Oktoberfest, FC Bayern, die Gemütlichkeit, der Grant, die CSU und viele mehr. Weil Gott den Himmel auf Erden in Bayern geschaffen hat. Dieses Buch nimmt sämtliche Stereotype über die Bayern auf den Arm und ist eine humorvoll-satirische Anleitung für Zugereiste. Für alle Wunschbayern, die ihre Persönlichkeit optimieren möchten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.