Mit Fagott, Blockflöte und Cello

Die Kinder der Früherziehung gefielen beim Adventsvorspiel mit ihrem Lied vom kleinen Apfel. Bild: lpp
Lokales
Bayern
16.12.2014
13
0

Ein Nikolausbesuch durfte nicht fehlen. Doch er war nicht der Hauptakteur. Beim Adventsvorspiel standen vielmehr die jüngeren Schüler der städtischen Sing- und Musikschule im Blickpunkt.

"Jingle Bells" und "O Tannenbaum", "Leise rieselt der Schnee", "Alle Jahre wieder" und "Lieber guter Nikolaus" erklangen beim Adventsvorspiel in der Bartholomäuskirche. Erwin Jahreis, der Leiter der städtischen Sing- und Musikschule, freute sich mit vielen Eltern, Großeltern und den Geschwistern der Musizierenden über die Vorträge der Kinder (erstes bis drittes Ausbildungsjahr).

Jahreis dankte der Kirchengemeinde dafür, dass das Adventskonzert im Gotteshaus stattfinden konnte. Äußerst vielfältig war die Instrumentenauswahl, die die Kinder präsentierten: Waldhorn und Fagott, Blockflöte und Cello wechselten sich unter anderem ab mit Akkordeon, Gitarre, Trompete, Posaune, Querflöten und Gitarre.

Die Fachlehrer begleiteten zum Teil die Akteure und unterstützten sie bei ihren Vorträgen. Gemeinsam mit Hermann Bohrer an der Orgel intonierten abschließend alle Lehrer, Schüler und Gäste "O Tannenbaum".

Traditionell besuchte der Nikolaus die Musikschüler. Er hatte ein Gedicht und eine Geschichte sowie natürlich kleine Geschenke für die fleißigen Musikschüler mitgebracht.

Es musizierten und sangen die Kinder der musikalischen Früherziehung, Timo Oppl, Christoph Weigel, Ludwig Schöffel, Benedikt Daniel, Emma Grallert, Elina Schönberg, Anthony Dehmel, Marina Dornhöfer, Leon Friedrich, Hanna Gimmel, Konstantin Wuttke, Eva Leidl, Selina Paszek, Lea Grunwald, Hanna Meier, Sean Nober, Anabelle Hartmann, Nicholas Seifert, Amelie Baschwitz, Elina Baschwitz, Toni Oppl, Peter Giesbrecht, Felicia Schreier, Leni Ernst und Nele Reber.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)Marktredwitz (7172)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.