Miteinander zum Erfolg

Lokales
Bayern
30.06.2015
12
0

"Handelt gemäß euren inneren Überzeugungen. Geht nicht den Weg des geringsten Widerstandes. Und bewahrt euch eure eigene Meinung." Mit diesen Ratschlägen schickte Schulleiterin Gertraud Nickl die 96 Absolventen des Otto-Hahn-Gymnasiums in die Welt hinaus.

Nickls Dank galt auch den Eltern für ihr Vertrauen in die Schule, den engagierten Lehrern, die die Schüler gefordert und gefördert hätten. Die Direktorin würdigte vor allem aber die Leistungen der Abschlussschüler, denn rund ein Drittel schloss mit einer Eins vor dem Komma ab. Sie bat, aufmerksam zu sein für die Freude am Leben. Für andere da zu sein, erfülle das Leben. Gertraud Nickl rief zum ehrenamtlichen Engagement auf. Wichtig sei miteinander zu sprechen und nicht nur über soziale Netzwerke zu kommunizieren. "Sucht nach Lösungen."

Sichere Blase

Mit einem Blumenstrauß dankten die Abiturienten der Schulleiterin für ihren Einsatz. In der Rede der Abiturienten, die Richard Henemann vortrug, erinnerte er an so manches "Schelmenstück" während der Schulzeit. Man habe sich in der Schule wie in einer sicheren Blase gefühlt, aus deren Schutz man nun entlassen sei. Deshalb ging sein Dank vor allem an die Lehrer, die den Glauben an die Schüler nie verloren hätten, aber auch an die Eltern für ihre stete Unterstützung.

Im Namen des Elternbeirates wünschte stellvertretende Vorsitzende Xenia Kugler alles Gute. Das Abiturzeugnis stelle eine Eintrittskarte für das Konzert des Lebens dar. Für die besten Seminararbeiten in den W-Seminaren wurden Charlotte Blumenthaler, Florentina Keck, Aminata Diankha, Katharina Enders, Yves Günther, Sophie Hofmann, Larissa Wegmann, Richard Henemann, Kristin Hecht und Laura Schmidt ausgezeichnet. Xenia Kugler überreichte den Sozialpreis für uneigennützigen Einsatz in der Qualifikationsphase an Jonas Greger, Richard Henemann und Lisa Kuchenreuther.

Buchgutscheine

Für das langjährige Mitwirken im Chor, im Orchester oder der Big Band gingen Buchgutscheine an Theresa Grüner, Kristin Müller, Emma Plaß, Gwen Rauscher, Maria Wittmann, Anja Zeitler, Johannes Ernstberger, Leonie von Glass, Kristin Hecht, Felix Heinrich, Carina Hippeli, Veronika Jaeger und Alexander Schünzel. Mit einer Bilderschau und dem gemeinsamen Lied "Auf uns" verdeutlichten die Abiturienten den Zusammenhalt der Q-Phase. "Wir gehen füreinander durchs Feuer. Ein Hoch auf das, was uns vereint."
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7170)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.