Mundart kurz vor Weihnachten

Organisatorin Edeltraud Frank (links) mit Gesangspartnerin Christa Böhm. Bild: ang
Lokales
Bayern
27.12.2014
4
0

Ganz ohne Hektik hin zum Fest. Was viele sich wünschen, aber wenig schaffen, ermöglichte das Premenreuther Adventssingen. Wenige Tage vor Heiligabend gab es in der Kirche die ruhige Einstimmung.

Mit einem "Staaden Landler" eröffnete die Friedenfelser Stubnmusi das Adventssingen in der gut gefüllten Pfarrkirche. Mundartdichter Paul Neugirg erzählte weihnachtliche Gedanken "Wäis fräias woa" und las aus seinem Werk "As näie Testament" von der "Verkündigung" über die Gschichtn "Zur heilign Nacht" und "vo die drei Weisen" bis zum "Etza is fast a Jaoua umi".

Der Josefshofer Hausgsang wollte wissen: "Moinst dass bald finsta wird?" Die Hauptorganisatorinnen Edeltraud Frank und Christa Böhm sangen außerdem "Als Maria übers Gebirge ging" und "Kommet, kommet Brüder mein". Andrea und Julia Kraus (Klarinette und Querflöte) verzauberte als Instrumentalduo. Die musikalische Mutter-Tochter-Kombination trugt "Jetzt kommt die heilige Weihnachtszeit", "Gloria" und "Kalender" bei.

Erstmals war das Wiesauer Gesangsduo Wiesawie mit "Advent is a Leichtn", "Nachtn spat" und "Wirst ma Läicht sa" dabei. Mit der Besetzung Hackbrett, Gitarre, Akkordeon und Kontrabass hatte sich die Friedenfelser Stubnmusi links und rechts vom Altarraum positioniert, "Vom Fasenenweg" und ein "Weihnachts-Boarischer" hießen zwei weitere ihrer Stücke. Der Vers aus der Feder Helmut Zöpfls "Und a Stern der hout gleicht", vorgetragen von der zehnjährigen Amelie Neugirg, rundete die Feier ab.

Bevor sich die mit Applaus bedachten Mitwirkenden mit dem "Andachtsjodler" von den Besuchern verabschiedeten, dankten Edeltraud Frank und Pater James allen herzlich. Beim Verlassen der Kirche konnten die Leute eine Spende geben. Die Organisatoren konnten so an SOS-Kinderdorfleiter Alfred Schuster 500 Euro überreichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Premenreuth (434)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.