Musik, Tanz und viel Spaß

Sichtlich Freude beim Musizieren haben die Schüler der "Bläserklasse" der Musikschule. Ihren ersten großen Auftritt haben sie am 10. Mai beim Muttertags-Standkonzert um 10.30 Uhr im Marktredwitzer Stadtpark. Bild: hfz
Lokales
Bayern
05.05.2015
0
0

Das Angebot reicht von der Blockflöte bis zur großen Kirchenorgel. Und sogar Babys und Kleinkinder sind bei der Sing- und Musikschule Marktredwitz willkommen. In den nächsten Tagen zeigen Schüler bei öffentlichen Auftritten ihr Können.

Derzeit lassen sich an der Städtischen Sing- und Musikschule in Marktredwitz über 400 Kinder, Jugendliche und Erwachsene von Fachlehrkräften in allen gängigen Instrumental- und Vokalfächern unterrichten. Die Ausbildung erstreckt sich bis zur Vorbereitung für Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen. Von Anfang Mai bis Ende Juni besteht die Möglichkeit, sich bei zahlreichen Veranstaltungen über die Einrichtung zu informieren und für das kommende Schuljahr neu anzumelden.

Zur Auswahl stehen Elementarunterricht (Musikalische Früherziehung für vier- bis sechsjährige Kinder, Musikalische Grundausbildung für sechs- bis achtjährige schulpflichtige Kinder, Klangwurm), Vokalunterricht (Sologesang), Streichinstrumente (Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass), Holzblasinstrumente (Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxofon), Blechblasinstrumente (Trompete, Horn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba), Tasteninstrumente (Akkordeon, Klavier, Jazz-Piano, Cembalo, Keyboard, Kirchenorgel), Saiteninstrumente (Harfe, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass), Schlagzeug (Drum-Set, Pauken, Stabspiele, Perkussion) und Musiktheorie.

Für Babys und Kinder bis vier Jahre bietet die Musikschule den "Musikgarten" an. Hier werden unter Einbindung von Mama, Papa, Opa oder Oma in das Unterrichtsgeschehen erste Kontakte zur Musik durch Singen, Bewegung und spielerische Elemente entwickelt.

Auch Stepptanz

Über 100 Teilnehmer besuchen derzeit den Bereich Tanz (Ballett, Tänzerische Früherziehung für vier- bis sechsjährige Vorschulkinder, Stepptanz für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren). Zum Einzel-, Gruppen- und Klassenunterricht besteht vor allem für fortgeschrittene Schüler die Möglichkeit, erworbene Kenntnisse in den Ensembles (Akkordeon, Blasorchester, Blockflöte, Dixieband, Gitarre, Klarinette, Querflöte, Rockband, Saxofon, Schlagzeug) einzubringen.

"Bläserklasse"

Bereits seit 2008 gibt es über eine Kooperation mit der Grundschule für Kinder der dritten Klassen die Möglichkeit der "Bläserklasse" und danach für junge Bläser und Schlagzeuger das "Musikschul-Blasorchester".

Übrigens: Zu den zahlreichen schulüblichen Ermäßigungen können Zuschüsse aus einem Sozialfonds sowie im Elementarbereich über die "Waltraud-und-Gerd-Bauer-Stiftung" beantragt werden. Weitere Infos während der Sprechzeiten der Musikschule (Dienstag von 9 bis 11.30 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr) unter Telefon 09231/66 07 28 und 66 14 51.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.