Nur Hugo hält sich nicht fest

Der Dummy flog durch den Bus, als der Fahrer auf die Bremse stieg: Diese Szene gab den Schülern zu denken. Bild: hfz
Lokales
Bayern
19.05.2015
0
0
Ein Schulbustraining stand am Montagmorgen auf dem Stundenplan für die Klassen 1 bis 8 der Dr.-Dittrich-Schule. Unter der Leitung des Verkehrserziehers der Polizeiinspektion Pegnitz, Sebastian Schneider, übten die Schüler das richtige Verhalten vor und im Bus. Einer der Lerneffekte dabei: Wenn die Fahrgäste einige praktische Tipps beherzigen, lässt sich die Zeit für das Ein- und Aussteigen teils beachtlich verkürzen.

Anschließend wurde den Schülern verdeutlicht, was geschieht, wenn der Busfahrer eine Gefahrenbremsung einleiten muss. Bis auf den Dummy "Hugo" blieben aber alle Insassen unverletzt. Er hielt sich nicht richtig fest und wurde durch den Bus geschleudert. Dieses Erlebnis hinterließ bei den Kindern durch die Bank ein einprägendes Bild.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pegnitz (277)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.