OB regiert die Stadt als Super-Cop

Oberbürgermeister Oliver Weigel hatte für sein Volk Süßigkeiten dabei. Den Straßenkreuzer dahinter steuerte ein Waldershofer. Bilder: kro (5)
Lokales
Bayern
15.02.2015
4
0

Themenwägen mit lokalen Motiven waren zwar Mangelware. Dennoch sorgten die fantasievoll kostümierten Teilnehmer am "Rawetzer Faschingszuch" für einen fröhlichen Höhepunkt im Faschingsgeschehen. Tausende feierten am Straßenrand mit.

Bei traumhaftem Kaiserwetter setzte sich am Samstag einer der größten und schönsten Faschingsumzüge in der Region in Bewegung. Tausende von Narren aus der gesamten Region, darunter auch viele aus dem Stiftland, bildeten die Kulisse für den "Rawetzer Narrenzug", den fast 50 Fuß- und Wagengruppen bereicherten.

Imposant das Auftreten des neuen Oberbürgermeisters Oliver Weigel, der als stattlicher amerikanischer Polizist für Aufsehen sorgte. Hinter ihm fuhr ein ebenso beeindruckendes Polizeiauto, allerdings mit Kennzeichen aus der Oberpfalz: Das Waldershofer Original Charley Marx steuerte den Wagen. Stark vertreten waren die drei Marktredwitzer Faschingsvereine, die mit ihren Elferräten und Garden für ein buntes Bild sorgten. Die Narhalla Rot-Weiß, die Dörflaser Faschingsgilde und die Rawetzer Fastnachtsfreunde zeigten einmal mehr, dass "Rawetz" eine Faschingshochburg ist., Bei den Fastnachtsfreunden hatte sich auch Oberfrankens Fastnachtspräsident Marco Anderlik eingereiht. Nicht fehlen durften die vielen Party-Wägen, auf denen Stimmung pur angesagt war. Dafür gab es kaum Themenwägen, sieht man einmal vom Beitrag der Feuerwehr ab: Die Aktiven stellten den Abriss des Benker-Baus dar, verknüpft mit der Spekulation, dass die Feuerwehr dann auch Platz genug für ein neues Gerätehaus hat. Viel Fantasie bewiesen die liebevoll ausstaffierten Fußgruppen, etwa die "Dörflaser Hupfdohlen" als Clowns oder die Kinder des Kinderhorts St. Bartholomäus, die mit ihren Erzieherinnen als Matrosen unterwegs waren. Der Fasching verbindet halt Generationen.

Für die Musik sorgten die Spielmannszüge aus Wunsiedel und Marktredwitz. Elke Schöffel und Richard Baumgärtel informierten die Besucher am Marktplatz über die vorbeiziehenden Teilnehmer des Faschingszuges. Nach vielen kräftigen Rufen "Rawetz helau" unter freiem Himmel ging die Party in den Lokalen der Stadt noch lange weiter.

___

Weitere Bilder im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/faschingsgalerie2015
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.