Oberbürgermeister Oliver Weigel gratuliert zum Jubiläum - Ab Montag neuer Anfängerkurs für ...
Über Aikido zur Ruhe kommen

Oberbürgermeister Oliver Weigel (vorne, Dritter von rechts) hatte zum Jubiläum der traditionellen Aikidoschule einen Obstkorb mitgebracht, den er an Christian Büttner (vorne, Vierter von rechts) überreichte. Bild: privat
Lokales
Bayern
24.09.2015
9
0
Seit zehn Jahren gibt es in Marktredwitz in der Liebigstraße eine traditionelle Aikidoschule. Ihr klangvoller Name "Masakatsu Agatsu Ishin Denshin Dojo" bedeutet übersetzt: "Der wahre Sieg ist der Sieg über sich selbst, von Herz zu Herz." Oberbürgermeister Oliver Weigel überreichte bei einer kleinen Jubiläumsfeier einen Obstkorb und wünschte Christian Büttner, der 1994 den ursprünglichen Stil des Aikido nach Marktredwitz brachte und 2005 die Schule eröffnete, auch weiterhin viel Erfolg.

Die Schule ist im klassischen japanischen Stil eingerichtet. In nur zehn Jahren sind aus dieser Schule bereits weitere Lehrer hervorgegangen, die sich engagiert um den Erhalt dieser Einrichtung bemühen. Das Trainerteam besteht aus Bernd Lindner (2. Dan), Stefan Busch (2. Dan), Fabian Lehretz (1. Dan) und Hubert Zeus (1. Dan). Alle Lehrer sind über den Weltverband, den Aikikai/Tokio-Japan, zertifizierte Lehrer des Aikido. Büttner (5. Dan) betreibt seit 1978 ohne Unterbrechung asiatische Kampfkunst. Dan bedeutet "Stufe", bezeichnetet also den Fortgeschrittenen- oder Meistergrad.

"Aikido erfreut sich generell einer großen Beliebtheit. Durch die dynamischen Bewegungen, die meditativen Aspekte und die positive Charakterbildung finden immer mehr Menschen zu dieser Kunst", erklärte Christian Büttner. "Allen, die innere Ruhe, wirkliche Entspannung, einen notwendigen Ausgleich zum Alltag suchen und dabei eine traditionelle effektive Kampfkunst erlernen wollen, können sich im Aikido wiederfinden", so Büttner. Er überreichte Oberbürgermeister Weigel einen Ehrenmitglieds-Pass und empfahl ihm besonders nach anstrengenden Tagen die Teilnahme am Training.

Anschließend beeindruckten Lehrer und Schüler mit verschiedenen Vorführungen aus der Aikido-Kunst. Besonderer Wert wird dabei auf das Verhältnis zwischen dem Führen des Schwertes (AIKI-KEN), dem Führen des Stocks (AIKI-JO) und den waffenlosen Künsten der Selbstverteidigung (TAI-JUTSU) gelegt. Alles gemeinsam stellt die klassische Ausbildung eines Samurai dar, denn in der Marktredwitzer Schule wird das traditionelle Aikido in seiner ursprünglichsten Form unterrichtet.

Am Montag, 28. September, startet um 20 Uhr ein Anfängerkurs für Erwachsene. Für das Training genügt ein einfacher Jogginganzug. Interessenten können sich bei Stefan Busch, Telefon 0160/94 18 01 80, melden.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.aikido-marktredwitz.de/
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.