Ortsumgehung nötig

Landtagsabgeordneter Joachim Hanisch setzt sich für den Ausbau der B 85 ein. Bild: Götz
Lokales
Bayern
31.10.2014
4
0

Der Ausbau der Bundesstraße 85 zwischen Wackersdorf und Neubäu steht seit Jahren aus. Landtagsabgeordneter Joachim Hanisch (Freie Wähler) fordert von zwei Ministern sieht die Verwirklichung.

Hanisch erinnert in einem offenen Brief an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt und seinen bayerischen Amtskollegen Joachim Herrmann (beide CSU) daran, dass der vierspurige Ausbau und besonders die Ortsumgehung von Neubäu von Kommunal- und Landespolitikern seit Jahren versprochen werde. Deshalb sei es an der Zeit, dass die Vorhaben im neuen Bundesverkehrswegeplan mindestens in die Kategorie "vordringlicher Bedarf" eingestuft würden. Die Erfahrung zeige, schreibt Hanisch, dass für weniger hoch eingestufte Projekte die Mittel fehlen.

Den Ausbau der Bundesstraße hält Hanisch für besonders bedeutsam, weil Ostbayern in die Mitte eines großen Wirtschaftsraumes gerückt sei. Der Schwerverkehr nehme zu, außerdem seien auf den noch zweispurigen Streckenabschnitten überdurchschnittlich viele und schwere Unfälle zu beklagen. Die Ortsumgehung von Neubäu sei zur Entlastung der Bürger notwendig. "Die Anlieger warten sehnsüchtig darauf", so Hanisch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.