Sabrina Hinz übernimmt Taktstock

In der Jahresversammlung ehrte die Marktredwitzer Blasmusik verdiente Mitglieder. Im Bild von links Otto Bojer, Heinz Wölfel, Corinna Nickl, Josef Wölfl, Viola Freitag, Lena Schöffel, Benedikt Geiger, Sandra Herold, Lena Bock, Anna-Sofia Kraus, Kathrin Roth, Lisa Singer, Carsten Wölfel, Julia Friedrich, Organisationsleiter Michael Heindl und Dirigentin Sabrina Hinz. Bild: hfz
Lokales
Bayern
24.02.2015
88
0

Bei den Neujahrskonzerten der Marktredwitzer Blasmusik hat so mancher Besucher Dirigentin Sabrina Hinz vermisst. Grund war eine Babypause. Doch im kommenden Jahr schwingt sie wieder den Taktstock. Denn dann pausiert Martin Mosath.

Auch darüber hinaus gab es bei der Jahreshauptversammlung der Marktredwitzer Blasmusik viel zu bereden. Nach einem Blick auf das Vergangene richtete die Kapelle in der Gaststätte "Grüner Baum" in Lorenzreuth den Blick in die Zukunft. Thema waren die Neujahrskonzerte 2015 und damit auch das Jubiläum (30 Jahre). Die Auftritte waren wieder ein voller Erfolg (wir berichteten) - auch dank der noch nie dagewesenen Kooperation mit den "Skyscrapers" und Erwin Jahreis am Dirigentenpult. Sowohl Erwin Jahreis als auch Organisationsleiter Michael Heindl dankten dem Vokalensemble für die gelungene Zusammenarbeit.

Bei "Grüner Woche"

Das Jahr 2014 hatte mit einem Auftritt bei der "Grünen Woche" in Berlin, der Umrahmung der Verabschiedung von Oberbürgermeisterin Dr. Birgit Seelbinder, einem Auftritt auf dem Sticky-Fingers-Festival sowie einem Konzert anlässlich des zehnjährigen Partnerschaftsjubiläum in Swalmen auch neue und einzigartige Termine zu bieten. In der Jahreshauptversammlung ehrte die Marktredwitzer Blasmusik treue Mitglieder. Auszeichnungen bekamen Anna-Sofia Kraus und Joseph Wölfl für 5 Jahre, Benedikt Geiger für 10 Jahre sowie Michael Heindl, Carsten Wölfel und Heinz Wölfel für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft. Verabschieden musste sich die Blasmusik von Otto Bojer, der seit 1957 dem Orchester die Treue hielt; er scheidet auf eigenen Wunsch aus Altersgründen aus.

Traditionell hieß die Blasmusik auch neue Musiker willkommen: Kathrin Roth (Querflöte), Julia Friedrich, Corinna Nickl, Lisa Singer (Klarinette), Viola Freitag (Saxofon), Sandra Herold (Fagott), Lena Schöffel (Trompete) und Lena Bock (Schlagzeug). Durch die Verstärkungen seien die Konzerte und Auftritte der Marktredwitzer Blasmusik in den kommenden Monaten gesichert.

Jahreis Ehrendirigent

Ein Dank galt im Schlusswort Erwin Jahreis, der ohne Zögern die jüngsten Neujahrskonzerte als Dirigent übernommen hatte. Er steht dem Orchester auch als Arrangeur und Berater weiterhin zur Seite. Aufgrund seiner langjährigen Verdienste und seiner Bemühungen um das Orchester wird er in diesem Jahr bei einem Ehrenabend mit dem Titel des Ehrendirigenten der Marktredwitzer Blasmusik ausgezeichnet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7172)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.