Sandra Brunner legt los

Lokales
Bayern
10.06.2015
36
0

Dass Manuel Weiß immer für einen Titel bei Meisterschaften im Kegeln gut ist, hat er schon mehrfach bewiesen. Wie auch in Augsburg bei der "Deutschen". Für die große Überraschung aber sorgte eine Keglerin.

Am Wochenende fanden in Augsburg die deutschen Meisterschaften im Sportkegeln über 120 Wurf statt. Dabei standen zwei Kegler aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach im Mittelpunkt.

Souverän bei U 23

Während der Amberger Manuel Weiß als einer der Favoriten den U 23-Wettbewerb dominierte und souverän Meister der Junioren wurde, war der Meistertitel der Sulzbacherin Sandra Brunner im Frauenwettbewerb eine große Überraschung. Mit 550 Holz in der Qualifikation rutschte die für den Erstligisten SG Walhalla Regensburg spielende Sandra Brunner gerade noch so ins Viertelfinale hinein. Dort erwischte sie die Titelverteidigerin Saskia Seitz auf dem falschen Fuß und setzte sich mit 3:1 und 562:533 Holz durch. Im Halbfinale schaltete die Ex-Nationalspielerin mit Simone Schneider eine weitere der diesjährigen Vizeweltmeisterinnen mit 3:1 und 605:545 Holz aus.

Partie gedreht

Im Finale lag sie gegen die amtierende Einzelweltmeisterin Sina Beisser schon mit 0:2 zurück, doch drehte sie dann die Partie und spielte im vorletzten Wurf den fehlenden Neuner, um den Sieg zu sichern. Mit 2:2 und 599:594 Holz wurde sie neue deutsche Meisterin.

Manuel Weiß, der für Victoria Bamberg spielt, überzeugte schon in der Qualifikation mit dem Turnierbestwert von 646 Holz. Mit 570 Holz im Viertelfinale und dann 631 Holz im Halbfinale war er auch im Finale der große Favorit. Gegen Fabian Lange (Gut Holz Eberfing) ließ er 621 Kegel folgen und gewann ganz überzeugend mit 3:1 den Titel der U 23.
Weitere Beiträge zu den Themen: Augsburg (344)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.