Schlagkraft deutlich erhöht

Oberbürgermeister Oliver Weigel (links) und zahlreiche Ehrengäste kamen zur Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeugs an die Feuerwehr Marktredwitz. Das TLF 4000 fasst nicht nur 6000 Liter Löschwasser. Mit an Bord sind 150 Kilogramm Löschpulver und 700 Liter Schaummittel. Bild: kro
Lokales
Bayern
30.05.2015
7
0

"Was lange währt, wird endlich gut", meinte Oberbürgermeister Oliver Weigel bei der offiziellen Übergabe des neuen Tanklöschfahrzeugs. Denn das TLF 4000 sei bereits im Fahrzeugkonzept 2012/13 vorgesehen gewesen.

Der Kauf hatte sich aus zwei Gründen verzögert. So waren die Förderrichtlinien geändert worden; hinzu kamen Lieferschwierigkeiten (acht Monate). Die Anschaffungskosten betragen 317 000 Euro; davon gab es 126 000 Euro Zuschuss von der Regierung von Oberfranken und vom Landkreis Wunsiedel. Eine Kooperation beim Kauf mit Münchberg half, die Kosten um 10 000 Euro zu senken.

Michael Heindl, Vorsitzender der Feuerwehr Marktredwitz, hob hervor, dass die Feuerwehrleute gerne und unentgeltlich Dienst leisten. Es werde aber immer schwieriger, Nachwuchs zu finden. Hier sei die Feuerwehr auf die Unterstützung der Kommunen, der Arbeitgeber und der Familien angewiesen. Oberbürgermeister Oliver Weigel erinnerte, dass die Neuanschaffung nötig war, weil das alte Tanklöschfahrzeug schon 38 Jahre alt war. Stadtbrandinspektor Harald Fleck wusste, dass das neue TLF 4000 bis zu 6000 Liter Löschwasser fassen könne. Die Schlagkraft werde erheblich erhöht. Stellvertretender Landrat Roland Schöffel überbrachte die Grüße des Landkreises. Glückwünsche kamen auch von Feuerwehrkollegen aus Karlsbad (Tschechien). Um den Segen Gottes baten Pfarrer Josef Triebenbacher und Pfarrerin Helene Dommel-Beneker.
Weitere Beiträge zu den Themen: Marktredwitz (7170)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.