Schlüsselclub stolz auf Arbeitseinsatz - Urkunden für treue Mitglieder
Am Spielplatz die größte Aktion

Stehend von links 2. Vorstand Udo Zinnecker mit den neuen Mitgliedern Luis Fuhrmann, Patrick Männer, Maximilian Schreyer und Vorstand Walter Heindl sowie sitzend (von links) die Geehrten Reinhard Grillmeier, Günther und Helmut Dostler. Bild: hfz
Lokales
Bayern
24.10.2015
48
0
Um drei Mitglieder stärker ist der Schlüsselclub: Bei der Generalversammlung sind Luis Fuhrmann, Patrick Männer und Maximilian Schreyer in die Gemeinschaft aufgenommen worden. Die Neuwahlen bei dem 134 Mann starken Verein verliefen unproblematisch. Die komplette Mannschaft trat wieder an.

Für 25-jährige Treue erhielten Günther und Helmut Dostler, Reinhard Grillmeier sowie Stephan Zinnecker und Günter Zintl eine Urkunde für das eingebrachte Engagement. Vorstand Walter Heindl würdigte in seinem Rückblick die Unterstützung der Helfer bei den jeweiligen Veranstaltungen - Preisschafkopf, Maibaumaufstellen und die Erweiterung des Spielplatzes als größte Arbeitseinsatz (wir berichteten): Vorstand Heindl zeigte sich stolz auf die Arbeit in 500 freiwillig geleisteten Stunden. Zudem trugen die Schlüsselclubberer mit einer Geld- und Sachspende von 2000 Euro aus der Vereinskasse zur Renovierung bei.

Heindl unterstrich die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Waldsassen. Der Verein hatte dieses Jahr auch wieder die Organisation der Münchenreuther Vereine beim Bürgerfest über, bei dem ein Erlös von knapp 1000 Euro für die Stadt erwirtschaftet worden war. Faschingspräsident Alexander Hübner blickte auf den Faschingszug 2015 zurück und lud ein für die nächste Session. Neben der traditionellen ersten Elferratssitzung am 11.11. findet dieses Jahr am 21. November um 19.30 Uhr ein Film- und Fotoabend im Vereinsheim statt. Anlass ist der 44. Faschingszug dieses Jahr. Gezeigt werden auch alte Super 8-Filme, die von Stefan Ernstberger digitalisiert wurden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Münchenreuth (430)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.