Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums erkunden Wien

Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums erkunden Wien Eine alte Tradition lebt am Otto-Hahn-Gymnasium wieder auf: die Studienfahrt nach Wien. Auf Initiative von Studienrätin Mary Möller, die in Wien studierte, kam schnell eine stattliche Reisegesellschaft zusammen. 45 Schüler und die Studienräte Florian Küfner und Markus Hartung erkundeten eine Woche lang Österreich. Auf dem Programm standen das Heeresgeschichtliche Museum, die Volksoper (Turandot), Rathaus und Parlament, aber auch die Pathologisch-anatomische
Lokales
Bayern
27.10.2015
1
0
Eine alte Tradition lebt am Otto-Hahn-Gymnasium wieder auf: die Studienfahrt nach Wien. Auf Initiative von Studienrätin Mary Möller, die in Wien studierte, kam schnell eine stattliche Reisegesellschaft zusammen. 45 Schüler und die Studienräte Florian Küfner und Markus Hartung erkundeten eine Woche lang Österreich. Auf dem Programm standen das Heeresgeschichtliche Museum, die Volksoper (Turandot), Rathaus und Parlament, aber auch die Pathologisch-anatomische Sammlung. Bei einer dreistündigen Stadtrundfahrt waren vor allem die Attraktionen außerhalb der Wiener Innenstadt die Ziele, unter anderem Prater und Donauinsel. Besonders gefiel den Gymnasiasten eine Führung durch das Naturhistorische Museum mit anschließendem nächtlichem Dachrundgang. Ein Muss bei einem Wien-Besuch: eine Besichtigung des Zentralfriedhofs. Die anschließende Ausfahrt zum Kahlenberg und nach Grinzing war zwar wettertechnisch ein Fiasko, jedoch wurde die Gruppe kulinarisch beim Heurigen entschädigt. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.